Zünftige Blasmusik, jede Menge Männer in Krachledernen und Madeln in feschen Dirndln sowie weiß-blau geschmückte Tische: Bayrisches Flair herrschte drei Tage lang beim Oktoberfest des Musikvereins Owingen im Festzelt am Unteren Rathausplatz. Mit Haxn, Weißwürsten und Brezeln, Rostbratwürstl mit Sauerkraut sowie der echten Maß Festbier war auch die Speisen- und Getränkekarte dem größten Bundesland angepasst – wie schon während der 16 zurückliegenden Veranstaltungen. Erstmals gab es ein vergrößertes Festzelt mit einer auf die andere Stirnseite versetzten Bühne; am Platz der bisherigen Bühne gab es heuer eine Kaffeestube.
 

Der Musikverein Nesselwangen unter Leitung von Norbert Frei begeistert beim Frühschoppen und lässt die Herzen der Blasmusikfans höher schlagen.
Der Musikverein Nesselwangen unter Leitung von Norbert Frei begeistert beim Frühschoppen und lässt die Herzen der Blasmusikfans höher schlagen. | Bild: Holger Kleinstück

"Zum Oktoberfest gehört einfach das Dirndl. Ich spiele im Musikverein Owingen und wir tragen auch beim Auftritt Tracht“, beschrieb Katharina Hermann während der Dirndl- und Lederhosenparty insbesondere für die jüngere Generation, was den Reiz des bayrischen Trachtenkleides ausmacht. Für Stimmung sorgten neben DJ Maxi die Ravensburger "7 Schwoba+“. "Eine super Stimmung und ein tolles Programm.

Alle sind fröhlich und ohne weitere größere Blessuren nach Hause gegangen“, resümierte Musikvereinsvorsitzender Hans-Georg Benz bei seiner Begrüßung beim anderntags stattfindenden Frühschoppen, der vom Musikverein Nesselwangen unter Leitung eines bestens aufgelegten Norbert Frei begleitet wurde. Mit den Nesselwangern verbinde der Musikverein Owingen schon seit Längerem eine Freundschaft, alle zwei Jahre gäbe es das „100-Liter-Fest“, für welches man noch einen passenden Termin suche, so Benz. "Da trinken wir immer 100 Liter Bier zusammen, und manchmal geht das Bier schon vor Festende aus.

 

Die Gäste beim Frühschoppen freuen sich darüber, dass das Angebot auf der Speisenkarte dem größten deutschen Bundesland angepasst war.
Die Gäste beim Frühschoppen freuen sich darüber, dass das Angebot auf der Speisenkarte dem größten deutschen Bundesland angepasst war. | Bild: Holger Kleinstück

“ Für kommendes Jahr kündigte Benz "ein großes Jubiläum“ an, gelte es doch, das 125-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. „Ein ganzes Festjahr mit großem Festwochenende und traditionellem Oktoberfest im Zeichen des Jubiläums.“

Dass er im Fassanstich seinem Münchner Kollegen Dieter Reiter in Nichts nachsteht, stellte Bürgermeister Henrik Wengert beim Fassanstich unter Beweis: Unterstützt von Hans-Georg Benz floss der Gerstensaft bereits nach zwei bis drei Schlägen. „O’zapft is“, ließ denn auch Norbert Frei alle Festgäste wissen. Und diese konnten es sich beim gestrigen Feierabendhock beim vom Veranstalter musikalisch umrahmten Feierabendhock noch einmal richtig gut ergehen lassen.

 

Andrea Benz schenkte zum Frühschoppen für jeden Gast in Dirndl und Lederhose einen Sekt aus.
Andrea Benz schenkte zum Frühschoppen für jeden Gast in Dirndl und Lederhose einen Sekt aus. | Bild: Holger Kleinstück

"Nächstes Jahr mit Festumzug"

Musikvereinsvorsitzender Hans-Georg Benz zum Oktoberfest und zum Jubiläum des Vereins 2018

Welches Fazit ziehen Sie?

Wir haben das Zelt umgebaut mit neuer Bühne. Unsere Gäste waren über diese Neuigkeit voll des Lobes. Aufgrund des vergrößerten Platzes ist es für sie angenehmer geworden. Aber auch die Musikvereine haben jetzt durch die Erhöhung der Bühne mehr Platz und sie sind optisch besser präsent.

Lässt sich schon etwas für kommendes Jahr verraten, wenn der Musikverein sein 125-Jähriges Bestehen feiert?

Wie sind gerade dabei, Musikgruppen und –bands zu engagieren. Beim Festakt werden wir unsere eigenen Auftragskompositionen uraufführen. Dann haben wir im Sommer ein Wochenende mit Wertungsspielen im Kultur/O, welches der Blasmusikverband organisiert. Auch ein Festumzug ist geplant und ein Konzert aller Kapellen im Verband. Im Herbst ist ein Jubiläumsoktoberfest, das noch größer als in diesem Jahr aufgezogen wird.