Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai haben die Bürger Owingens die Möglichkeit, ihren Gemeinderat zu wählen und die Gemeindepolitik dadurch aktiv mitzugestalten. Um einen Beitrag zur Entscheidungsfindung zu leisten, hat der SÜDKURIER die antretenden Listen aufgefordert, fünf Gründe zu nennen, warum die Owinger ihre Kandidaten wählen sollen. Hier die Argumente der Freien Wähler.

1. Transparenz

Die BWG hat auf ihrer Internetseite ihr Programm dargelegt. Zusätzlich hat jeder Kandidat in seinem Profil erklärt, warum er oder sie sich für den Gemeinderat engagieren möchte. Durch die Profile kann man einfach navigieren. Dazu kann man am besten mit unserer Listenführerin anfangen. Jeweils am Ende eines Profils finden Sie den Link zum nächsten Kandidaten oder zur nächsten Kandidatin.

Das könnte Sie auch interessieren

2. Generationen

Wir wollen, dass alle Generationen in Owingen gut zusammenleben können und passende Angebote finden. Dazu gehören Kindergarten- und Krippenplätze und der Erhalt des Grundschulstandortes. Wir unterstützen den Bau des Mehrgenerationenhauses, um das Zusammenleben mehrerer Generationen selbstorganisiert zu fördern sowie das Pflegeheim, um unseren älteren oder pflegebedürftigen Mitbürgern das Verbleiben in Owingen zu ermöglichen. Für unsere jungen und älteren Sportler werden wir uns weiter einsetzen.

3. Gewerbe

Mit der Erweiterung Henkerberg VII wollen wir die Ansiedlung von Firmen ermöglichen, die lokale Arbeitsplätze schaffen und die Aufgaben der Gemeinde mit Gewerbesteuern unterstützen. Das Handwerk spielt für uns eine besondere Rolle. Wir wollen unsere Gewerbegebiete als Mischgebiete entwickeln, um ein möglichst großes Spektrum an Leistungen anbieten zu können. Die Gewerbeflächen müssen auch in Zukunft (in Kooperationen) sinnvoll weiterentwickelt werden. Dafür setzen wir uns ein.

4. Infrastruktur

Die Infrastruktur in Owingen mit allen Teilorten muss ständig modernisiert werden. Dazu gehören u.a. die Wasserversorgung und die Verkehrswege. Wir wollen in Owingen die Grundversorgung der Bürger sicherstellen können. Das Projekt „Emma“ soll weiterhin unterstützt werden. Im Bereich mobile Telekommunikation und schnelles Internet haben Owingen und insbesondere die Teilorte einen hohen Nachholbedarf. Diesen Bereich werden wir deshalb über die nächsten Jahre kontinuierlich weiterentwickeln.

5. Landwirtschaft und Tourismus

Die Landwirtschaft hat nicht nur die Aufgabe der Landschaftspflege, sondern soll es ermöglichen, unsere Bürger und die Touristen mit lokalen, leckeren und gesunden Lebensmitteln zu versorgen. Mit der Umsetzung des jüngst beauftragten Tourismuskonzeptes wollen wir den Tourismus fördern, in dem wir das Ortsbild weiterhin verschönern und die Möglichkeiten zu Wandern, mit dem Fahrrad unsere Region zu erkunden oder einfach einmal nur eine Ruhepause einlegen fördern.

Sofort informiert über Kommunalwahl-Ergebnisse: Über die SÜDKURIER Online-App informieren wir Sie direkt per Push-Nachricht auf Ihrem Smartphone über die Wahlergebnisse Ihrer Gemeinde. Um Push-Nachrichten zu empfangen, melden Sie sich einfach in der App an, wählen Ihren Heimatort und aktivieren in Ihren Profileinstellungen das Empfangen von Push-Nachrichten für Ihren Heimatort.