In und um Owingen
Sybilla Kleffner (links) und Heidi Rothkegel fungieren seit vielen Jahren als Vorleserinnen des Vereins Lesezeichen. Für Eltern halten sie viele Tipps rund ums Lesen bereit.
Überlingen Wie macht man Kindern Lust aufs Lesen? Vorleserinnen vom Verein Lesezeichen geben Eltern Tipps
Am 16. November ist der bundsweite Vorlesetag: Wie kann man Kindern Lust aufs Lesen machen? Die Vorleserinnen und Vorleser, die sich im Verein Lesezeichen in Überlingen engagieren, haben viel Erfahrung und geben die auch gern an Eltern weiter. Ganz wichtig sind aus ihrer Sicht Rituale rund um Bücher und das Kuscheln beim Vorlesen. Zum Vorlesetag gibt es in Überlingen und der Region zahlreiche Angebote.
In den Tafelläden im Bodenseekreis sind viele Menschen Stammkunden, die sich Lebensmittel zu normalen Preisen kaum leisten können.
Bodenseekreis Der Bodenseeregion geht es gut, dennoch ist jeder Zehnte von Armut bedroht
Nur in München ist das Armutsrisiko in Deutschland geringer als am Bodensee: Die Region liegt auf Platz zwei. Dennoch ist auch hier jeder Zehnte von Armut bedroht, vor allem Alleinerziehende und Erwerbslose, aber auch Menschen mit niedrigem Bildungsstand sowie Ältere. Die wohlhabende Bodenseeregion kann bestimmte Härten abfedern. Aber für viele Menschen ist dennoch jeder Tag ein Kampf ums Überleben, sagt Ulrich Föhr, Stadtdiakon in Friedrichshafen.
Alles aus Owingen
"Schwalbenfreundliches Haus": Plakette und Urkunde überreichte Hartmut Walter vom Naturschutzbund Überlingen an Elfriede Baiker (links) und deren Sohn Gregor Baiker. Auch Ortsvorsteherin Angelika Thiel gratulierte und freut sich über das große Engagement.
Owingen Ein Paradies für Mehlschwalben: Familie Baiker aus Taisersdorf wird für Engagement ausgezeichnet
Familie Baiker aus Owingen-Taisersdorf ist vom Naturschutzbund ausgezeichnet worden. An ihrem Haus hat die Familie Dutzende Nisthilfen für Schwalben angebracht. Doch damit nicht genug: In ganz Taisersdorf pflegt Georg Baiker Nisthilfen. Insgesamt 200 Nisthilfen für verschiedene Volgearten gibt es im Dorf. So viel Engagement beeindruckt auch Bürgermeister Henrik Wengert und Ortsvorsteherin Angelika Thiel.