Owingen – Hans-Georg Benz, Vorsitzender des Musikverein Owingen, zeigte sich am gestrigen Sonntag mehr als froh und glücklich, dass die zweitägigen Feierlichkeiten zum 125. Geburtstag des Vereins erfolgreich verlaufen sind: „Das war ein schöner Tag, der uns in Erinnerung bleiben wird. Und der Gesamtchor war gigantisch.“

Dirigentin Angela Gorber und Vereinsvorsitzender Hans-Georg Benz ließen sich ein Tänzchen zu den Klängen der Musikkapelle Hiltensweiler nicht nehmen.
Dirigentin Angela Gorber und Vereinsvorsitzender Hans-Georg Benz ließen sich ein Tänzchen zu den Klängen der Musikkapelle Hiltensweiler nicht nehmen. | Bild: Holger Kleinstück

Nach dem Festakt im April, der den Auftakt zu den diesjährigen Festlichkeiten bildete, folgte am Samstagabend eine Jubiläumsparty mit Public Viewing. Am gestrigen Sonntag lockten Frühschoppen, Festumzug mit Gesamtchor und abschließender Unterhaltung mit den Bezirkskapellen viele hundert Besucher nach Owingen.

Zum Abschluss des Festumzuges anlässlich 125 Jahre Musikverein Owingen versammelten sich alle Musikvereine des Bezirks 1 des Blasmusikverbandes Bodenseekreis zum Gesamtchor, der von Angela Gorber dirigiert wurde. Bilder: Holger Kleinstück
Zum Abschluss des Festumzuges anlässlich 125 Jahre Musikverein Owingen versammelten sich alle Musikvereine des Bezirks 1 des Blasmusikverbandes Bodenseekreis zum Gesamtchor, der von Angela Gorber dirigiert wurde. Bilder: Holger Kleinstück | Bild: Holger Kleinstück
Mitglieder der Bürgertracht Alt-Owingen beim Festumzug.
Mitglieder der Bürgertracht Alt-Owingen beim Festumzug. | Bild: Holger Kleinstück

Das sommerliche Wetter spielte gestern eine entscheidende Rolle, dass viele Schaulustige die Straßen säumten, um den aus 14 Musikvereinen und sieben weiteren Gruppierungen bestehenden Festumzug zu erleben. Angeführt vom Geburtstagskind selbst, folgten unter anderem eine Ehrenkutsche und ein Festwagen des Vereins, die Bürgertracht Alt-Owingen, die Kinderhäuser der Gemeinde und die Partnergemeinde aus dem französischen Coudoux.

Bürgermeister Hendrik Wengert und Andrea Benz moderierten den Umzug.
Bürgermeister Hendrik Wengert und Andrea Benz moderierten den Umzug. | Bild: Holger Kleinstück

Moderiert wurde der Umzug von Andrea Benz und Bürgermeister Hendrik Wengert – mit vielen Anekdoten gespickt. Der Rathauschef sagte gegenüber dem SÜDKURIER, die Vereine insgesamt bestimmten das kulturelle Leben in der Gemeinde, wobei den musiktreibenden Vereinen eine ganz besondere Aufgabe zufalle. „Der Musikverein Owingen ist wichtig für uns und ein fester Bestandteil im Mosaik des gesellschaftlichen Lebens in unserer Gemeinde. 125 Jahre – das ist ein Wort, ja das sind vier Generationen“, sagte er. Wengert freute sich besonders, dass die Partnergemeinde mit einer Abordnung von 54 Personen angereist war. „Für die Franzosen ist Blasmusik etwas ganz Besonderes und ganz Außergewöhnliches, weil es die dort nicht gibt.“

Angela Gorber dirigierte den Gesamtchor, sehr zur Freude des Vorsitzenden Hans-Goerg Benz
Angela Gorber dirigierte den Gesamtchor, sehr zur Freude des Vorsitzenden Hans-Goerg Benz | Bild: Holger Kleinstück
Zum Abschluss des Festumzuges anlässlich 125 Jahre Musikverein Owingen versammelten sich alle Musikvereine des Bezirks 1 des Blasmusikverbandes Bodenseekreis zum Gesamtchor, der von Angela Gorber (rechts oben) dirigiert wurde. Bilder: Holger Kleinstück
Zum Abschluss des Festumzuges anlässlich 125 Jahre Musikverein Owingen versammelten sich alle Musikvereine des Bezirks 1 des Blasmusikverbandes Bodenseekreis zum Gesamtchor, der von Angela Gorber (rechts oben) dirigiert wurde. Bilder: Holger Kleinstück | Bild: Holger Kleinstück

Owingens Dirigentin Angela Gorber blieb es vorbehalten, den aus den sieben Kapellen bestehenden Gesamtchor zum Abschluss des Festumzuges zu dirigieren. Zur Freude des Publikums ließen die Musiker neben „In Harmonie vereint“ auch das „Badnerlied“ erklingen. Und das nicht etwa musikalisch leicht aus dem Takt, wie es bei so vielen gleichzeitig spielenden Vereinen schon einmal vorkommen kann, „sondern da hat alles gepasst“, freute sich Hans-Georg Benz.

Im Kultur/O war den ganzen Tag viel Blasmusik geboten.
Im Kultur/O war den ganzen Tag viel Blasmusik geboten. | Bild: Holger Kleinstück

Angela Gorber gab zu, zuvor etwas aufgeregt gewesen zu sein. „Ich hatte schon Herzklopfen. Das war schon etwas Besonderes und sehr erhebend und werde ich in meinem Dirigentenleben vermutlich nicht mehr erleben. Es war schon beeindruckend, so viele dirigieren zu dürfen“, freute sie sich über die gelungene Aufführung. Doch damit war gestern noch lange nicht Schluss: Mit jeweils etwa halbstündigen Konzerten unterhielten die Bezirkskapellen das Publikum im Kultur/O bis in die Abendstunden.

Zur Jubiläumsparty spielte die Partyband "Die Dorfheiligen" aus dem Allgäu auf.
Zur Jubiläumsparty spielte die Partyband "Die Dorfheiligen" aus dem Allgäu auf. | Bild: Holger Kleinstück

Schon am Samstagabend, als die Partyband „Die Dorfheiligen“ im Kultur/O aufspielte, unterbrochen vom „Public Viewing“, war die Stimmung prächtig. „Es war echt mega, welche Stimmung die Band, die das erste Mal am Bodensee spielte, verbreitet hat. Sie hatte viel Spaß hinter der Bühne und hat bis nach Mitternacht Gas gegeben“, sagte Maximilian Stärk, Beisitzer im Musikverein.

Der Festwagen des Musikvereins Owingen beim Festumzg.
Der Festwagen des Musikvereins Owingen beim Festumzg. | Bild: Holger Kleinstück

Der spielentscheidende Freistoß von Toni Kroos sei für alle das Allerbeste gewesen, „dann hat‘s einen Schlag getan, alle waren wieder bester Stimmung“. Und diese gute Laune soll, so ließen die Mitglieder des Musikvereins immer wieder durchblicken, in den September getragen werden. Denn dann steht vom 14. bis 16. September ein dreitägiges „Jubiläumsoktoberfest“ an – der dritte Teil des Geburtstagsfestes.

Die Vereinsvorstände der Kapellen des Bezirk 1 im Blasmusikverband Bodenseekreis, vereint beim Fest in Owingen.
Die Vereinsvorstände der Kapellen des Bezirk 1 im Blasmusikverband Bodenseekreis, vereint beim Fest in Owingen. | Bild: Holger Kleinstück
Die Badisch Pipes & Drums aus Überlingen beim Festumzug.
Die Badisch Pipes & Drums aus Überlingen beim Festumzug. | Bild: Holger Kleinstück
Der Musikverein Owingen führte den Fesdtumzug an.
Der Musikverein Owingen führte den Fesdtumzug an. | Bild: Holger Kleinstück
Drei Mädchen führten den Musikverein Bonndorf an.
Drei Mädchen führten den Musikverein Bonndorf an. | Bild: Holger Kleinstück
Die Veranstalter freuten sich insbesondere über die Teilnehmer der Partnergemeinde Coudoux, die aus Frankreich über 800 Kilometer angereist waren.
Die Veranstalter freuten sich insbesondere über die Teilnehmer der Partnergemeinde Coudoux, die aus Frankreich über 800 Kilometer angereist waren. | Bild: Holger Kleinstück

Hans-Georg Benz: "Das Fest hat uns mächtig stolz gemacht"

Hans-Georg Benz, Vorsitzender des Musikvereins Owingen, über die zweitägigen Feierlichkeiten

Wie war die Stimmung zur Jubiläumsparty am Samstag?

Die Stimmung war super. Die Dorfheiligen, eine Band aus dem Allgäu, hat gespielt bis zum Schluss. Sie wird bestimmt nicht das letzte Mal in Owingen aufgetreten sein. Ich denke, wir werden sie beim Oktoberfest mal mit einplanen.

Wie empfanden Sie den Gesamtchor?

Es war ein richtig schöner Chor. Man hat ja immer die Schwierigkeit, dass alle miteinander beginnen und aufeinander hören können. Es war aber super gut gelungen, ein gigantisches Erlebnis und es hat mich und uns mächtig stolz gemacht. Wir haben ein tolles Vorstandsteam, alle ziehen an einem Strang. Auch die Vereine von Owingen, die heute die Bewirtung übernommen haben, damit wir heute selber festen können. Ein schöner Tag, der uns in Erinnerung bleiben wird.

Und Mitte September steht dann ja noch das Oktoberfest an?

Ja, die Vorbereitungen laufen dafür auch schon. Die Musikkapellen sind bereits engagiert. Wir werden noch ein größeres Zelt haben als üblich und mit integrierter Bühne. Die Atmosphäre wird noch besser sein und erstmals geht das Fest über drei Tage.

Fragen: Holger Kleinstück