„Wir freuen uns sehr, dass jetzt auch die Voraussetzungen für einen zertifizierten Wanderweg im Gebiet von Oberteuringen gegeben sind. Darauf warten wir schon lange“, sagt Sylvia Westermann, Geschäftsführerin der Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee. So habe es bereits 2017 erste Überlegungen für die vierte zertifizierte Wanderroute gegeben, um das vierblättrige Kleeblatt in der Gehrenbergregion komplett zu machen.

Dies ist die Route des neuen Wanderweges der Tourismusgemeinschaft. Er führt entlang der Rotach zwischen Unterteuringen und Ittenhausen.
Dies ist die Route des neuen Wanderweges der Tourismusgemeinschaft. Er führt entlang der Rotach zwischen Unterteuringen und Ittenhausen. | Bild: SK

Hangrutsch an der Rotach verzögerte Zertifizierung

„Mehrmals sind wir alles abgelaufen, um ein Naturerlebnis mit möglichst wenig Strommasten und Asphalt zu bieten“, schildert Westermann. Dabei sei der Hangrutsch an der Rotach zwischen der Weilermühle und Ittenhausen immer wieder Thema gewesen. Wanderer hätten sich hier zwar selbst ihre Wege gesucht, aber eine offizielle Zertifizierung habe er unmöglich gemacht.

Am Wehr der Rotach in der Nähe der Weilermühle.
Am Wehr der Rotach in der Nähe der Weilermühle. | Bild: Claudia Wörner

Mit einer Länge von 8,1 Kilometern biete der Wanderweg mit Start in Unterteuringen eine schöne Runde und sei dabei weder zu kurz noch zu lang. „Vom Niveau her lehnt er sich an unseren Premiumwanderweg Bermatinger Waldwiesen an“, berichtet Westermann. Wegen einiger Stufen, unter anderem an der Stelle des ehemaligen Hangrutsches, sei der Weg jedoch nicht barrierefrei. Mit 15,2 und 16,4 Kilometern Länge seien die beiden weiteren Premiumwanderwege „Guckinsland“ und „Bergtour Höchsten“ hingegen deutlich anspruchsvoller.

Entlang der Rotach bietet der als „Traumtour“ zertifizierte Wanderweg mit Start in Unterteuringen gerade im Sommer einen ...
Entlang der Rotach bietet der als „Traumtour“ zertifizierte Wanderweg mit Start in Unterteuringen gerade im Sommer einen erfrischenden Blick aufs Wasser. | Bild: Claudia Wörner

Weg führt über Felder und entlang der Rotach

Ganz genau steht der Startpunkt in Unterteuringen noch nicht fest. Sollten doch ein paar Parkplätze für die Wanderer zur Verfügung stehen. „Ab hier geht der neue Wanderweg zunächst über Felder und dann an der Rotach entlang“, beschreibt Frank Kulke, der Wanderpate des Weges „Guckinsland“ ist, einen Teil der Strecke.

Natur pur an der Rotach verspricht der neue, zertifizierte Wanderweg der Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee.
Natur pur an der Rotach verspricht der neue, zertifizierte Wanderweg der Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee. | Bild: Claudia Wörner

Die Zertifizierung des Wegs durch den Deutschen Wanderverband als sogenannte „Traumtour“ könne jetzt erfolgen. „Dieses Zertifikat steht in Relation zur Länge des Wegs und was auf der Strecke geboten ist“, erläutert Sylvia Westermann. Bestellt werden müssten noch die Schilder für die Auszeichnung der Rundtour. Auch eine Absicherung der Stufen an der ehemaligen Rutsch mit Holzbrettern sei nötig.

Offizielle Eröffnung voraussichtlich im Frühjahr

Das eine oder andere möblierte Inselchen mit Liegen oder Bänken möchte die Geschäftsführerin schaffen, damit die Tour noch genussvoller wird. Kurz vor dem Wendepunkt in der Nähe des Wehrs sieht auch Frank Kulke einen Platz, den er sich sehr gut mit einer Picknickbank samt Tisch vorstellen kann.

Die Stufen am ehemaligen Hangrutsch an der Rotach sollen noch befestigt werden: Wanderpate Frank Kulke und Sylvia Westermann, ...
Die Stufen am ehemaligen Hangrutsch an der Rotach sollen noch befestigt werden: Wanderpate Frank Kulke und Sylvia Westermann, Geschäftsführerin der Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee, inspizieren die neue Wanderroute. | Bild: Claudia Wörner

„Wir gehen davon aus, dass der Weg im Herbst ausgeschildert ist“, sagt Westermann. Mit der offiziellen Eröffnung der „Traumtour“ rechnet die Touristikerin im kommenden Frühjahr.