Die Kinder des Katholischen Kindergartens St. Martin in Oberteuringen haben die neue Außenanlage samt Spielgeräten bereits mit viel Spaß für sich erobert. Am Dienstag wurde sie mit Vertretern der Gemeinde, der Kirche und des Kirchengemeinderats sowie der Eltern offiziell eingeweiht.

Motto: „Von der Raupe bis zum Schmetterling“

„Von der Raupe bis zum Schmetterling“ lautet das Motto des neu gestalteten Gartens. Die Idee sei, dass sich eine kleine Raupe vom Kleinkindbereich aus durch das Gelände schlängelt, sich zum Kokon verpuppt und schließlich zum Schmetterling wird, erläuterte Jochen Elbs, Vorsitzender des Kirchengemeinderats. Unterwegs findet die kleine Raupe einen Sandspielplatz mit Wasserspiel, ein Klettergerüst, und Häuschen, in denen man sich wunderbar verstecken kann. Zwischen ihnen gibt es ein dickes Seil zum Balancieren, eine Rutschbahn und vieles mehr. Natürlich dürfen auch Schaukeln nicht fehlen, sind sie in diesem Garten doch das Sinnbild für den Schmetterling, der zu fliegen lernt. Neu ist außerdem ein Verkehrsübungsplatz mit Ampel, von den Kindern zu bemalenden Verkehrsschildern und einer Tankstelle. „Wir können stolz auf unser neues Außengelände sein“, sagte Kindergartenleiterin Sina Wunsch. Auch von den Eltern hätte sie bereits viele positive Rückmeldungen erhalten.

Viel zu entdecken gibt es im neuen Garten des Kindergartens St. Martin in Oberteuringen.
Viel zu entdecken gibt es im neuen Garten des Kindergartens St. Martin in Oberteuringen. | Bild: Claudia Wörner

Gemeinde mit 170 000 Euro beteiligt

„Die Kinder dürfen den neuen Garten jetzt genießen und ihre Freude an ihm haben“, sagte Pfarrer Reinhard Hangst vonseiten des Trägers. Er segnete das Gelände samt der großen und kleinen Menschen, die es nutzen. Im Garten könne etwas wachsen und gedeihen. „So soll es auch für die uns anvertrauten Kinder sein.“ An der Finanzierung der neuen Außenanlage war die Gemeinde Oberteuringen mit 175 000 Euro von insgesamt rund 250 000 Euro maßgeblich beteiligt. „Vielen Dank für Ihre großzügige und wohlwollende Unterstützung“, sagte Pfarrer Hangst. Außerdem dankte er den Eltern für ihren Einsatz beim Abbau der alten und maroden Spielgeräte.

Das neue Außengelände des Kindergartens St. Martin in Oberteuringen ist eingeweiht.
Das neue Außengelände des Kindergartens St. Martin in Oberteuringen ist eingeweiht. | Bild: Claudia Wörner

Arbeiten dauerten dreieinhalb Wochen

Anfang August hatten die Erdarbeiten begonnen. Nach dreieinhalb Wochen war die Gestaltung des Außengeländes samt Aufstellen der Spielgeräte fertig. Hier seien kreative Leute am Werk gewesen, lobte Bürgermeister Ralf Meßmer und unterstrich die hohe und langlebige Qualität. „Die Kinder sind es uns wert. Sie sollen eine schöne Spielumgebung haben“, sagte er mit Blick auf die investierte Summe.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €