Eine Schwerverletzte sowie rund 20 000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 7.45 Uhr auf der Landesstraße 329 zwischen Oberteuringen und Hefigkofen ereignet hat. Laut Polizeibericht war ein 28-Jähriger mit einem Sattelzug in Richtung Obertreuringen unterwegs und prallte im Begegnungsverkehr mit dem Auto einer entgegenkommenden 29-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenstoß erlitt die Frau eine Armverletzung und wurde von Rettungssanitätern zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Am Lastwagen wurde das linke Vorderrad ab- und der dahinter befindliche Kraftstofftank aufgerissen. Entgegen einer ersten Meldung kippte der Lastwagen nicht um, musste jedoch durch eine Spezialfirma abgeschleppt werden.

Durch einen Verantwortlichen des Amtes für Wasser- und Bodenschutz beim Landratsamt Bodenseekreis wurde veranlasst, dass das durch Diesel verunreinigte Erdreich abgetragen wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Oberteuringen beseitigte weitere auslaufende Betriebsstoffe.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Landesstraße 329 bis gegen 14 Uhr komplett gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.

Wegen gegensätzlicher Angaben der Unfallbeteiligten sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zum genauen Unfallhergang machen können. Hinweise an das Verkehrskommissariat Kißlegg, Telefonnummer 0 75 63/9 09 90.