Tödlich verletzt wurde ein 67-jähriger Rennradfahrer am Sonntag gegen 11.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 204. Dies geht aus dem Polizeibericht hervor. Der Radfahrer war in Richtung Urnau unterwegs. Er bemerkte, dass sein Begleiter, ein weiterer Rennradfahrer, kurz angehalten hatte. Deshalb setzte der 67-Jährige zum Wenden an, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten.

Trotz Ausweichversuchs einer 32-jährigen Toyota-Fahrerin wurde der 67-Jährige vom Auto erfasst, prallte gegen die Windschutzscheibe und schleuderte über den Toyota. Mit dem Notarzt wurde der Radfahrer in ein Krankenhaus gebracht, dort erlag der Mann seinen schweren Verletzungen.

Die Autofahrerin erlitt einen Schock und wurde von Rettungssanitätern ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf knapp 8000 Euro geschätzt.