Nach dem Brand im Lehrerzimmer der Teuringer-Tal-Schule am 17. Mai nahm die Gemeinde das Brandschutzkonzept unter die Lupe. Bedingt durch die Größe der Schule und die Fluchtwegsituation seien aus baurechtlicher Sicht keine Rauchmelder gefordert gewesen, informierte Bauamtsleiter Werner Wetzel in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Wegen des Brands möchte die Gemeinde nun die Schule mit 40 funkvernetzten Rauchmeldern zum Preis von rund 8200 Euro ausrüsten. Mit der Gegenstimme von Maximilian Eppler (CDU) stimmte der Gemeinderat dem Vorschlag zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Für Eppler greift das Konzept zu kurz. „Eine Brandmeldeanlage ‚light‘ würde das Gebäude auch schützen, wenn niemand drin ist“, erklärte er. Bürgermeister Ralf Meßmer hielt mit den Kosten und dem Argument dagegen, dass die Schule in drei Jahren in den geplanten Neubau umzieht. Zur Diskussion stand außerdem die Installation von Rauchmeldern im Feuerwehrhaus in Neuhaus. Ihr Einbau wird jedoch zurückgestellt, da der Umbau des Feuerwehrhauses ansteht.

Nach dem Brand im Lehrerzimmer der Teuringer-Tal-Schule in Oberteuringen am 17. Mai nahm die Gemeinde das Brandschutzkonzept unter die Lupe. Bedingt durch die Größe der Schule und die Fluchtwegsituation seien aus baurechtlicher Sicht keine Rauchmelder gefordert gewesen, informierte Bauamtsleiter Werner Wetzel. Zum Preis von rund 8.200 Euro möchte die Gemeinde nun die Schule mit insgesamt 40 funkvernetzten Rauchmeldern ausrüsten. Mit der Gegenstimme von Maximilian Eppler stimmte der Gemeinderat dem Vorschlag zu. Eppler greift das Konzept zu kurz. „Eine Brandmeldeanlage ‚light‘ würde das Gebäude auch schützen, wenn niemand drin ist.“ Bürgermeister Ralf Meßmer argumentierte dagegen mit den Kosten und dem Argument, dass die Schule in drei Jahren in den geplanten Neubau umzieht. Zur Diskussion standen außerdem Rauchmelder im Feuerwehrhaus in Neuhaus. Ihr Einbau wird zurückgestellt, da der Umbau des Feuerwehrhauses in Kürze ansteht. Bild: Feuerwehr Oberteuringen/rac
Die Feuerwehr im Einsatz beim Brand im Lehrerzimmer der Teuringer-Tal-Schule in Oberteuringen am 17. Mai | Bild: Feuerwehr Oberteuringen