Der Fahrer, der das Feuer entdeckt hatte, konnte das Fahrzeug rechtzeitig selbstständig verlassen. Er blieb dabei unverletzt, wie die Feuerwehr mitteilt.

Der Pkw stand beim Eintreffen des Löschfahrzeugs bereits im Vollbrand.
Der Pkw stand beim Eintreffen des Löschfahrzeugs bereits im Vollbrand. | Bild: Feuerwehr Oberteuringen

Der Pkw stand beim Eintreffen des Löschfahrzeugs bereits im Vollbrand. Das Feuer hatte zudem auf eine an der Straße angrenzende Hecke übergegriffen. Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte hier eine Ausbreitung verhindert werden. Unter dem Einsatz von Atemschutzgeräten wurden das Fahrzeug sowie die Hecke mit Wasser abgelöscht.

Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden.
Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. | Bild: Feuerwehr Oberteuringen

Durch die bei dem Fahrzeugbrand entstandene Hitze wurde der Straßenbelag stark in Mitleidenschaft gezogen, weshalb die Straßenmeisterei angefordert werden musste. Diese sperrte nach dem Abtransport des vollständig ausgebrannten Fahrzeugs die Straße einseitig für den Verkehr ab.

Durch die bei dem Fahrzeugbrand entstandene Hitze wurde der Straßenbelag stark in Mitleidenschaft gezogen.
Durch die bei dem Fahrzeugbrand entstandene Hitze wurde der Straßenbelag stark in Mitleidenschaft gezogen. | Bild: Feuerwehr Oberteuringen

Ein ebenfalls mitalarmierter Rettungswagen sowie die Helfer-vor-Ort-Gruppe Oberteuringen mussten an der Einsatzstelle nicht tätig werden. Einsatzende war gegen 15.15 Uhr, die Feuerwehr war mit zehn Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz.