Lange schon sei der Bau eines Geh- und Radweges entlang der Landesstraße 204 zwischen Urnau und Hefigkofen im Gespräch, sagt Josef Osterried, Anwohner der Ziegelmüllerstraße in Oberteuringen, der sich für die Umsetzung der Baumaßnahme einsetzt. Bereits im März hatten er und Nachbar Alexander Hog bei den Anliegern Unterschriften gesammelt, um damit der Forderung nach Umsetzung der Maßnahme entlang der viel befahrenen Straße Nachdruck zu verleihen, erzählt er.

Unterstützung der Grundstückseigentümer entscheidend

Wie dem Begleitschreiben der Liste zu entnehmen ist, wünschen sich die Unterzeichner gleichzeitig auch den Bau eines Geh- und Radwegs entlang der Ziegelmüllerstraße und dazu eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Stundenkilometer zwischen dem Ortsausgang Hefigkofen und der letzten Einfahrt zur Ziegelmühle sowie in der Ziegelmüllerstraße selbst. „Im Sinne der Verkehrssicherheit bitten wir auch die Grundstückseigentümer, das Vorhaben mitzutragen“, sagt Osterried. Ohne entsprechende Grundstücke könne der Geh- und Radweg nicht gebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister sagt zu, sich für die Sache einzusetzen

24 Anlieger haben auf der Liste unterschrieben. Mit der Bitte um Unterstützung überreichte Josef Osterried diese vor Kurzem persönlich Bürgermeister Ralf Meßmer, der zusicherte, sich für die Sache einzusetzen. Noch im Mai leitete Meßmer den sogenannten Sammelantrag der Anlieger an das Landratsamt Bodenseekreis weiter, bat um Kenntnisnahme und entsprechende Prüfung bei der nächsten Verkehrsschau. Die Unterstützung des Vorhabens seitens der Gemeinde sei gegeben, so ist dem Schreiben, das dem SÜDKURIER vorliegt, zu entnehmen.

Erster Erfolg: Neue Fuß- und Radwegbrücke über Rotach wird gebaut

Ein erster Erfolg zeichnet sich zwischenzeitlich ab: Laut jüngster Gespräche zwischen Osterried und einem Referatsleiter vom Regierungspräsidium Tübingen solle noch im Sommer die gesperrte Brücke über die Rotach durch eine neue Fuß- und Radwegbrücke ersetzt werden. Der Radweg solle dann von Urnau über Fuchstobel auf der alten Straße entlanggeführt werden.