Die Hauptversammlung der Oberteuringer Feuerwehr am Freitag sollte ein Abend der Beförderungen, der Ehrungen, aber auch des Abschieds werden. Der obligatorische Jahresrückblick von Kommandant Alexander Amann bildete dennoch den Auftakt der Versammlung. Er berichtete darin über insgesamt 42 geleistete Einsätze, davon zwei Brandeinsätze und 40 technische Einsätze aufgrund von Naturgewalten, Ölverschmutzung oder Mensch- und Tierrettung.

Dazu hätte die Wehr dreiundzwanzig Übungen mit über 1100 Übungsstunden absolviert, so Amann weiter. Sie seien damit bestens gerüstet für herausfordernde Brandeinsätze, wie jüngst im Gasthof Adler in Hefigkofen, wo die Freiwillige Feuerwehr Oberteuringen im Einsatz war. Die Feuerwehr Oberteuringen besteht insgesamt aus 51 Mitgliedern, darunter fünf Frauen.

Die Feuerwehr Oberteuringen blickt stolz auf zahlreiche Ehrungen und Beförderungen: (hinten von links) Franz Fischer, Rudolf Schumacher, Bürgermeister Ralf Meßmer, Pascal Traub, Dennis Ott (mit Axt), Tobias Riether, Dieter Wirth, Andreas Buttlinger, Tobias Lenz, Fabian Riether, Stefan Amann, Thomas Bals, Kommandant Alexander Amann, (kniend von links) Tobias Metzger, Jakob Eppler und Nils Ruf.
Die Feuerwehr Oberteuringen blickt stolz auf zahlreiche Ehrungen und Beförderungen: (hinten von links) Franz Fischer, Rudolf Schumacher, Bürgermeister Ralf Meßmer, Pascal Traub, Dennis Ott (mit Axt), Tobias Riether, Dieter Wirth, Andreas Buttlinger, Tobias Lenz, Fabian Riether, Stefan Amann, Thomas Bals, Kommandant Alexander Amann, (kniend von links) Tobias Metzger, Jakob Eppler und Nils Ruf. | Bild: Gabriele Münzer

Nach den Einblicken von Schriftführerin Martina Auer, Maximilian Eppler, neu verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, Kassierer David Bayer, stellvertretendem Jugendwart Martin Hager, Franz Bottlinger von der Altersabteilung und Kassenprüfer Robert Ott in ihre jeweiligen Bereiche, folgte der Hauptteil des Abends mit Beförderungen, Ehrungen und der Verabschiedung des stellvertretenden Kommandanten Thomas Bals. Insgesamt zehn Kameraden konnte Alexander Amann an diesem Abend zu ihren neuen Dienstgraden gratulieren, davon einmal zur Beförderung zum Oberbrandmeister. „Oberbrandmeister ist eine Beförderung, die es in der Oberteuringer Wehr nicht oft gibt“, verkündete Amann stolz und überreichte seinen Kameraden ihre neuen Abzeichen und die Beförderungsurkunden.

Jakob Eppler, Tobias Metzger, Dennis Ott und Nils Ruf (von links) freuen sich über die Ernennung zum Feuerwehrmann. Kommandant Alexander Amann (Mitte) befestigt die neuen Abzeichen auf den Schultern der Kameraden.
Jakob Eppler, Tobias Metzger, Dennis Ott und Nils Ruf (von links) freuen sich über die Ernennung zum Feuerwehrmann. Kommandant Alexander Amann (Mitte) befestigt die neuen Abzeichen auf den Schultern der Kameraden. | Bild: Gabriele Münzer

Im Anschluss daran nahm Bürgermeister Ralf Meßmer in Stellvertretung des Kreisbrandmeisters die Verleihung des bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichens für 15 Jahre und des goldenen Ehrenzeichens für 40 Jahre Dienst vor. Aus Altersgründen musste Meßmer schließlich Rudolf Schumacher und Franz Fischer in die Altersabteilung verabschieden und bedankte sich für das jahrelange Engagement.

Das könnte Sie auch interessieren

Abschied nehmen hieß es auch für Thomas Bals. Durch einen Wohnortwechsel hatte der stellvertretende Kommandant um ein vorzeitiges Ausscheiden aus der Freiwilligen Feuerwehr Oberteuringen gebeten. Es war ein emotionaler Abschied. „Aus meinen insgesamt elf Jahren hier, bleiben mir einige Einsätze und gemeinsame Erlebnisse in Erinnerung, an die ich gerne zurückdenke“, so Bals schmunzelnd. Dazu zähle auch der Roadtrip einer Abordnung der Feuerwehr in die Partnerstadt Lohmen anlässlich des 135-jährigen Jubiläums der dortigen Feuerwehr, inklusive Übernachtung auf dem Campingplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den kameradschaftlichen Ausflug im vorigen Jahr, so war zu erfahren, wurde extra ein Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug aus dem Jahr 1968 flott gemacht. Bals bedankte sich sichtlich gerührt für die gute Kameradschaft in all den Jahren und die Freundschaften, die daraus entstanden seien. Seine Nachfolge als stellvertretender Kommandant tritt Tobias Riether an, der auf der Hauptversammlung in das Amt gewählt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Grußworten von Björn Hussal, Jugendvertreter des Kreisfeuerwehrverbandes und Mitglied der Feuerwehr Oberteuringen, sowie Werner Späth von der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen dankte Kommandant Amann seinen Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz, bevor es gemütlich wurde.