Das neue Parkhaus an der Fähre wird am Freitag, 10. Juli, eröffnet. Das sagte Bauamtschef Martin Bleicher auf Nachfrage im Gemeinderat. Ursprünglich war das schon Ende Juni vorgesehen. Doch aufgrund der unerwarteten, erforderlichen Hangsicherung hatte sich der Bauzeitenplan um rund fünf Wochen verzögert. Außerdem habe die EnBW die Stromleitungen eine Woche später als terminiert verlegt, bestätigte Bleicher gegenüber dem SÜDKURIER. Dennoch habe man, vor allem aufgrund der guten Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer Goldbeck, wieder Zeit gut gemacht und das Parkhaus in knapp acht Monaten erstellt. „Das ist fast rekordverdächtig“, findet Bleicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorgesehen sei, dass Zu- und Abfahrt gleich bleiben wie beim bisherigen Parkplatz, erläuterte der Bauamtschef weiter. Allerdings wolle man sich noch mit dem Besitzer des angrenzenden privaten Parkhauses, der darauf gedrängt habe, über eine etwaige Beschilderung absprechen, die Fahrtrichtungen angebe. Der Nachbar befürchte sonst zu viel Suchverkehr und somit eine Überlastung seiner Zufahrt.

Das könnte Sie auch interessieren