Der 55-jährige sei mehrfach durch „Ordnungsstörungen in einem Wohngebäude„ aufgefallen, berichtet die Polizei, die deswegen nach Meersburg gerufen worden war. Beim Eintreffen seien die Streifenbeamten im Treppenhaus auf den nur spärlich bekleideten Mann getroffen, der dort herumgeschrien habe. Ein Alkoholtest des 55-Jährigen, der sich laut Polizei „kaum auf den Beinen halten konnte und beinahe eine Treppe hinuntergestürzt wäre“, ergab über 2,7 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Streifenwagenbesatzung, die der volltrunkene Mann dann auch noch beleidigte, habe ihn letztlich in Gewahrsam nehmen müssen, um weitere Störungen zu verhindern, berichtet die Polizei weiter. Nachdem der Betrunkene im Krankenhaus untersucht worden war, nahmen ihn die Polizisten mit zur Überlinger Dienststelle, wo er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte.