Obwohl im Wettbewerb kein Thema vorgegeben worden sei, schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung, zeige sich in den etwa 80 Werken ein Schwerpunkt, der nachdenklich mache. Die überwiegende Anzahl der Zeichnungen und Gemälde, die ab sofort in der Präsentation mit dem Titel “IR_REAL – jung + gegenständlich“ zu sehen sind, beschäftige sich mit dem Menschen und seinem Umfeld. Es gehe um den Körper und die Psyche, um Beziehungen, die Gesellschaft und die Umwelt. „Was zunächst wie Selbstbezogenheit wirkt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als eine Konzentration auf das Wesentliche“, heißt es weiter. Die jungen Menschen begegneten den globalen Problemen der heutigen Zeit mit einer künstlerischen Suche nach dem Wesen des Menschen, nach dem Kern der Dinge.

Der Titel dieses in Öl auf Leinwand geschaffenen Werkes von Daniel Odermatt lautet „Ankunft“. Es entstand 2016. Odermatt ist der Publikumspreisträger des Jahres 2018.
Der Titel dieses in Öl auf Leinwand geschaffenen Werkes von Daniel Odermatt lautet „Ankunft“. Es entstand 2016. Odermatt ist der Publikumspreisträger des Jahres 2018. | Bild: Veranstalter

Insgesamt präsentieren 32 junge Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Österreich ihre Arbeiten in der Schau zum 10-jährigen Jubiläum des Förderpreises des Bodenseekreises. Ausgewählt wurden sie von einer Jury aus Kunst- und Kulturschaffenden aus den Bewerbungen zum Wettbewerb. Die Jury habe auch bereits über die Vergabe des offiziellen Förderpreises entschieden, heißt es aus dem Landratsamt, der in diesem Jahr zwischen Grafik und Malerei geteilt werde. Wer den Preis bekommen wird, bleibe aber bis zur Preisverleihung am Ende der Ausstellungszeit geheim. Preisverleihung soll laut Homepage der Galerie voraussichtlich am 4. September, 19 Uhr, im Spiegelsaal des Neuen Schlosses sein.

Eines von rund 80 Werken, die in der Ausstellung im Roten Haus in Meersburg zum Förderpreis des Bodenseekreises 2020 zu sehen sind: Das Werk von Daniel Odermatt.
Eines von rund 80 Werken, die in der Ausstellung im Roten Haus in Meersburg zum Förderpreis des Bodenseekreises 2020 zu sehen sind: Das Werk von Daniel Odermatt. | Bild: Veranstalter

Bis dahin hat auch das Publikum die Möglichkeit, seinen Favoriten zu küren. Die Publikumswahl kann in der Ausstellung, aber in diesem Jahr auch erstmals auf der Internetseite des Bodenseekreises vorgenommen werden. Die Galerie Bodenseekreis zeigt dort die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler bei einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung. Diese digitale Präsentation soll laut Landratsamt jungen Künstlerinnen und Künstlern auch in schwierigen Ausstellungszeiten eine Plattform geben. Die Wahl ist auf www.galerie-bodenseekreis.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Galerie des Bodenseekreises im Roten Haus in Meersburg, Schlossplatz 13, ist seit 20. Mai geöffnet und dienstags bis sonntags sowie feiertags von 11 bis 17 Uhr zugänglich. Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung „IR_REAL – jung und gegenständlich / Förderpreis des Bodenseekreises 2020“ gibt es einen Katalog, den Heike Frommer vom Kulturamt des Bodenseekreises herausgegeben hat. Er kostet 6 Euro.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.