Die Fährverbindung zwischen Konstanz und Meersburg verbindet weiterhin beide Seeseiten – trotz Coronavirus. Laut einer Pressemitteilung wird sie ab dem kommenden Freitag, 20. März, jedoch das Fahrplanangebot reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

„Da infolge der aktuellen Situation deutlich weniger Fahrgäste unterwegs sind, haben wir uns dazu entschlossen, nur noch drei Fährschiffe einzusetzen und somit den Takt zu reduzieren“, wird Norbert Reuter, Geschäftsführer der Stadtwerke Konstanz, die die Fährverbindung betreiben, in der Mitteilung zitiert. Und er sagt weiter: „Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis für diese notwendige Maßnahme und die entstehenden Einschränkungen.“

20-Minutentakt für Fähre

Ab Freitag werden die Fährschiffe werktags im Zeitraum von 6.05 bis 20.35 Uhr ab Staad beziehungsweise 6.35 bis 21.05 Uhr ab Meersburg im 20-Minutentakt verkehren. Am Wochenende sowie an Feiertagen wird es von 7.35 bis 20.35 Uhr ab Staad beziehungsweise 8.05 bis 21.05 Uhr ab Meersburg einen 20-Minutentakt geben. Die Kurse außerhalb dieser Zeitfenster abends und nachts fahren weiterhin gemäß regulärem Fahrplan. Der aktualisierte Fahrplan wird auch unter http://www.stadtwerke-http://konstanz.de/faehre veröffentlicht.