Ob man dagegen keine Handhabe hätte, fragte die Rätin in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Bürgermeister Daniel Heß erklärte, bereits eine Beschwerde per E-Mail abgesendet zu haben. Wasser, Strom und Breitband würden gleichzeitig verlegt, dadurch käme es zu Problemen.

„Die Hausanschlüsse hätten schon fertig sein müssen“, meinte Heß. Der Ansprechpartner der Stadtwerke am See sei derzeit im Urlaub, sagte der Ratsvorsitzende, aber er hoffe auf Antwort von anderer Stelle.