Mit knapp 88 Jahren war Hilde Hagspiel die älteste Teilnehmerin bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Minigolf. Für die agile Rentnerin ist Minigolf eindeutig ein Sport. „Viele denken, Minigolf ist ein Kinderspiel. Das ist es nicht, denn sonst würde es keine Weltmeisterschaften geben“, sagt sie. Dabei habe man viel Bewegung und das Einlochen erfordere hohe Konzentration.

Kölner hat weiteste Anreise

Mit 139 Schlägen in den drei Wertungsrunden lag Hagspiel an zweiter Stelle hinter der Erstplatzierten Claudia Brecht. Bei den Männern siegte Dieter Brecht mit 88 Schlägen. Das Ehepaar Brecht aus Oberstenweiler gehört schon seit vielen Jahren zu den Bestplatzierten. Minigolfspielen hat bei ihnen Familientradition. Immer mit dabei ist auch der Kölner Wolfgang Przygodzinski, der für die weiteste Anreise zum Turnier einen Sonderapplaus erhielt.

Bewegung und Geselligkeit

Eine deutlich kürzere Fahrstrecke hatte die 87-jährige Fanny Garet aus Hagnau, die zum ersten Mal an der Meisterschaft teilnahm. „Wir haben in Hagnau zwar eine schönere, weitläufigere Anlage, aber die Atmosphäre ist hier geselliger“, meint die Rentnerin. Seit mindestens 30 Jahren spiele sie regelmäßig Minigolf.

Sie schätze dabei die Bewegung an der frischen Luft, auch wenn es im Alter etwas beschwerlicher werde, die Bälle aus dem Loch zu fischen. Dafür habe sie als Ballaufheber einen „Faulenzer“, also einen Gummistöpsel am Schläger, der die Bälle ansaugt. „Dabei sein ist alles“, sagt die Vorletzte unter den fünf Teilnehmerinnen an der Meisterschaft. Denn die Geselligkeit zähle.

Dem Turnier fehlt die Jugend

„Eine tolle Mannschaft“, bestätigte der stellvertretende Bürgermeister Peter Schmidt, der im Namen der Stadt die Urkunden und Pokale verteilte. Damit meinte er nicht nur die 24 Teilnehmer. Er hob auch den Einsatz von Pächterin Pia Schmidt hervor, die zusammen mit ihrem Team aus der städtischen Anlage „einen vielseitigen Treffpunkt für alle, ein In-Lokal“ gemacht habe.

Pächterin Schmidt – mit dem Gemeinderat übrigens weder verwandt noch verschwägert – bedauerte aber, dass erneut keine Kinder an der Stadtmeisterschaft teilnahmen.