Über 20 Kindergartenkinder aus dem Waldkindergarten Uhldingen-Mühlhofen, dem Kinderheim Deisendorf und dem Kindergarten Daisendorf zogen Dienstag über Felder am Rebhang vor dem Meersburger Augustinum. Ausgerüstet mit weißen Eimerchen, säten sie mit Eifer Samen einer Wildblumenmischung aus. Zuvor waren sie von Imker Erwin Hund eingewiesen worden, wie sie das Saatgut auf das Feld ausbringen müssten. Nun versuchten sie, es dem Imker gleich zu tun. Hatten sie sich am Anfang noch diszipliniert in einer Reihe aufgestellt, ging allerdings bald jeder seinen eigenen Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir säen nach“, beruhigte Martin Schweizer, Vorsitzender des Bezirks-Bienenzuchtvereins Überlingen. Für den Imker ist ein anderer Aspekt viel wichtiger. Die Aktion, zusammen mit dem Augustinum Meersburg initiiert, ist für ihn ein Leuchtturmprojekt. „Wir wollen, dass die Kinder wieder einen Bezug zu den Wiesen bekommen.“ So bleibt es nicht bei der Aussaat. Im kommenden Frühjahr, wenn die Wiese in voller Blüte steht, werden die Kinder zurückkommen. „Es folgen weitere Events“, sagt er. Die Imker wollen dadurch die Kinder einbinden. Sie sollen sollen lernen, dass jeder Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten durch sein eigenes Handeln schützen kann. Zur Unterstützung der Aktion hatte Martin Schweizer seinen Imkerkameraden Manfred Kraft gewinnen können. Kraft ist Obmann für Bienenweiden beim Landesverband badischer Imker. Der Experte veranstaltete mit den Kindern vorab ein kleines Quiz rund um das Thema Bienen. Wichtig war ihm dabei, den Unterschied von Honigbienen und Wildbienen deutlich zu machen. So fliegen Honigbienen bis zu drei Kilometer, um Nektar zu sammeln. Bei den Wildbienen sind es je nach Art 80 bis maximal 400 Meter. „Deswegen sind solche Blüteninseln wichtig, damit die Wildbienen von Insel zu Insel fliegen können.“

Die Idee zur Anlage der Bienenweiden hatte Richard Rheindorf, Leiter des Meersburger Augustinums. War anfänglich eine kleine Blumenwiese angedacht, wurde es am Ende eine Fläche von 3000 Quadratmetern.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.