„Heute an dem weltweiten Tag zum Klimaschutz rockt überall der Bär, da wollen auch wir ein Zeichen setzen, dass wir uns um eine klimakonforme Lebensweise kümmern“, sagte Mitorganisatorin Rebecca Carter.

In den Burgweganlagen war ein Spiel zum ökologischen Fußabdruck aufgebaut.
In den Burgweganlagen war ein Spiel zum ökologischen Fußabdruck aufgebaut. | Bild: Lorna Komm

Leider seien die Schüler der beiden Schulen hier in Meersburg noch nicht in die Gänge gekommen, bedauert die Mutter zweier kleiner Kinder. Mehr als 250 Menschen nahmen an dem Demonstrationszug teil, darunter auch Vertreter der Kirchen, von BUND und Amnesty International.

Video: Lorna Komm

Dabei waren hauptsächlich Erwachsene bis ins Großelternalter, nur die Altersgruppe der Teenager fehlte komplett.

Weit mehr als 250 Menschen nahmen in Meersburg an der ersten Demo für Klimaschutz teil.
Weit mehr als 250 Menschen nahmen in Meersburg an der ersten Demo für Klimaschutz teil. | Bild: Lorna Komm

„Wir wollen unseren Kindern eine Erde hinterlassen, auf der man noch leben kann“, sagte Sonja Legler, die mit ihren Kinder aus Salem gekommen ist und im Anschluss an die Kundgebung noch weiter zur Demo nach Rickenbach wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Ihr sechsjähriger Sohn Jonah gab sich ebenfalls umweltbewusst: „Ich fahre nicht gerne mit dem Auto, lieber mit dem Schulbus, dann sind nicht so viele Autos auf der Straße“, betonte der Erstklässler.

Die erste Klimademo in Meersburg.
Die erste Klimademo in Meersburg. | Bild: Lorna Komm

„Das ist schon mal ein guter Anfang, aber es muss weitergehen“, fand Annette Janisz. Ihren Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren wolle sie durch ihre Teilnahme an der Demo zeigen, dass man für seine Meinung einstehen muss. „Unterstützung ist wichtig, insbesondere in so einer kleinen Stadt“, meinte die Meersburgerin.

Wie umweltverträglich ist mein Verhalten, konnten die Teilnehmer beim Test zum ökologischen Fußabdruck für sich persönlich herausfinden.
Wie umweltverträglich ist mein Verhalten, konnten die Teilnehmer beim Test zum ökologischen Fußabdruck für sich persönlich herausfinden. | Bild: Lorna Komm.

Der Demonstrationszug führte vom Marktplatz, die Steigstraße hinunter in die Burgweganlagen. Dort war ein Spiel zum Berechnen des ökologischen Fußabdrucks aufgebaut und Zettel zum Notieren für Ideen und Anregungen lagen aus. Die Forderungen werden demnächst veröffentlicht.

Video: Lorna Komm