Allgäu Concerts gab am Mittwoch bekannt, dass sie im Mai 2020 die Open-Air-Konzerte auf dem Schlossplatz in Meersburg organisieren werden. Zuvor hat Marc Oßwald, Geschäftsführer von Vaddi Concerts, die Kooperation nach Diskussionen im Meersburger Gemeinderat abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Müller: „Es gab keinen Streit“

Iris Müller, Leiterin der Abteilung „Tourismus und Veranstaltungen“ in Meersburg, sagte, es habe keinen Streit gegeben, man sei im Guten auseinandergegangen. Den Rat, der ja bereits grundsätzlich den Konzerten und den Daten zugestimmt hatte, habe man (nichtöffentlich) über den Veranstalterwechsel informiert. Müller: „Da wir an den Open-Air-Konzerten festhalten wollten und sie dieses Jahr schon ausgefallen sind, haben wir uns nach Ersatz umgeschaut.“ Vaddi Concerts hat ihr zufolge bereits Ende August der Stadt mitgeteilt, dass er die Meersburger Open Airs aus Budgetgründen nicht ausrichten könne. Müller lobte nun die Zusammenarbeit mit Allgäu Concerts, die viel Erfahrung als Veranstalter des Schloss Salem Open Airs mitbringen. Man habe für Meersburg gute Künstler, die aber erst am 6. November genannt werden. Die Konzerte finden am 28., 29. und 30. Mai auf dem Schlossplatz statt.