In und um Meersburg
Alles aus Meersburg
Vor der geschichtsträchtigen Kulisse Meersburgs legt am 90. Geburtstag der Fährlinie Konstanz-Meersburg die historische Fähre Konstanz an: zur Vorstellung des Buches über eben dieses allererste Fährschiff.
Meersburg Sonderfahrt zum 90. Geburstag der Fähre und zum neuen Buch über die historische Fähre Konstanz
60 Geschichten über die historische Fähre Konstanz sind im neuen Band "Ein Fährschiff macht Geschichte" vereint. Die Autoren Margret Meier, Helio Stinka und Karsten Meyer fassten allerei Erzählenswertes rund um die Fähre Konstanz zusammen. Ihr Buch stellten sie bei einer Sonderfahrt auf der historischen Fähre vor: anlässlich des 90. Geburtstags des Schiffs und der Fährlinie Konstanz-Meersburg.
Die historische Fähre "Konstanz" ist nach ihrer aufwendigen Restaurierung seit 2011 wieder für Sonderfahrten auf dem Bodensee unterwegs.
Meersburg Die historische Fähre "Konstanz" schreibt seit 90 Jahren Geschichte(n)
Vor 90 Jahren startete die Fähre "Konstanz" erstmals über den See und verband künftig die Gemeinden an beiden Seeufern. Zum 90. Geburtstag der Fährlinie und des Schiffs haben die drei Autoren Margret Meier, Helio Stinka und Karsten Meyer ein Buch mit 60 Geschichten rund um die "Konstanz" geschrieben, herausgegeben vom Verein "Rettet die Meersburg ex Konstanz!". Das Buch wird am Jahrestag der ersten Fahrt, am 30. September, in Meersburg und Konstanz vorgestellt. Dazu bringt die "Konstanz" die Gäste über den See und zurück.
Es ist Mitte September, die Sonne scheint und die Touristen sind noch unterwegs. Doch die Galerie Bodenseekreis hat ihre Pforten bereits geschlossen. Neue Heizungen und Klimatechnik könnten auch die Saison in der Galerie verlängern.
Meersburg Stadt verlängert Mietvertrag für Galerie des Bodenseekreises im Roten Haus um zehn Jahre
Die Stadt Meersburg möchte die Galerie des Bodenseekreises im Roten Haus behalten. Daher stimmte der Gemeinderat zu, den Mietvertrag mit dem Bodenseekreis für das Gebäude um zehn Jahre zu verlängern. Außerdem beteiligt sich die Stadt mit 60 000 Euro an den Kosten zur Sanierung der Technik. Eine Gruppe von Bürgern hatte ebenfalls Interesse bekundet, das Rote Haus zu mieten, um hier ein Haus der Kunst und Kultur einzurichten.