Die 84-jährige Frau war Bewohnerin eines Meckenbeurener Altenheims gewesen und am Donnerstagabend, 23. November, gegen 19.30 Uhr zuletzt gesehen worden. Noch in derselben Nacht startete die erste Suchaktion.

"Nahezu täglich wurde seither nach der Frau gesucht", gibt ein Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz Auskunft. Ein Taucheinsatz der Wasserschutzpolizei in der Schussen sei wegen der zwischenzeitlich starken Regenfälle erst am 28. November möglich gewesen. Diese Witterungsverhältnisse erschwerten laut Polizeisprecher auch das Absuchen von Wegen entlang der Schussen.

Während eines erneuten Sucheinsatzes hat die Besatzung eines Polizeihubschraubers nun am Freitagvormittag die Leiche der Frau an einer schwer zugänglichen Stelle in der Schussen bei Meckenbeuren-Buch entdeckt. "Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen den Kriminalbeamten nicht vor", heißt es im Polizeibericht.