Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte sich ein 43 Jahre alter Mann am Freitagabend um kurz nach 22 Uhr geweigert, eine Gaststätte in der Bahnhofstraße zu verlassen, woraufhin der Betreiber die Beamten verständigte. 

Der alkoholisierte Mann verhielt sich gegenüber der Polizeistreife äußerst aggressiv, beleidigte und bedrohte die Einsatzkräfte. Statt den Anweisungen der Polizisten Folge zu leisten, zog er seine Jacke und seinen Pullover aus und ging mit freiem Oberkörper und erhobenen Fäusten auf die Beamten los. Der 43-Jährige musste mit körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden, trat im Liegen jedoch weiter nach den Polizisten. 

Laut Mitteilung der Polizei gelang es den Einsatzkräften schließlich gemeinsam mit einer zweiten hinzugezogenen Streife unter erheblichem Kraftaufwand, den Mann in einen Dienstwagen zu bringen. Der 43-Jährige wurde bei dem Einsatz leicht verletzt und wurde in eine Spezialklinik eingeliefert, da er sich nicht beruhigen ließ. Bei den eingesetzten Polizeibeamten waren keine Verletzungen zu verzeichnen.