„Gemischter Satz“ lautet der Titel von Barbara Knoglinger-Janoths nächster Ausstellung. Die Überlinger Galerie Schuhmacher lädt am Samstag, 10. September, dazu ein. „Dort habe ich schon öfter ausgestellt“, erklärt die in Markdorf-Hepbach wohnende Malerin. 2020 und 2021, also unter Pandemiebedingungen. Vor Corona hat sie an verschiedenen Gruppenausstellungen in der Region teilgenommen: in der Galerie Gunzoburg, in der Plattform 3/3, Friedrichshafen, aber auch in Salzburg, in Zürich.

Ausschnitt aus einer Fotografie der Künstlerin.
Ausschnitt aus einer Fotografie der Künstlerin. | Bild: Jörg Büsche

Doch was verbirgt sich nun hinter dem Titel „Gemischter Satz“? Allein die Österreicher dürfen das auf ihre Weinetiketten drucken. Und Barbara Knoglinger-Janoth erklärt die Bedeutung: „eine Weinspezialität aus mehreren Rebsorten“. Was das mit ihren in Überlingen gezeigten Bildern zu tun hat, erkennt rasch, wer die Malerin daheim in ihrem Atelier besucht. Die Malerin ist zusätzlich auch zur Fotografin geworden. Zwei unterschiedliche Künste fließen zusammen bei ihrer Arbeit.

Barbara Knoglinger-Janoth spielt mit den Formen und Farben, die sie in der Natur antrifft.
Barbara Knoglinger-Janoth spielt mit den Formen und Farben, die sie in der Natur antrifft. | Bild: Jörg Büsche

„Mit dem Fotoapparat habe ich eigentlich schon immer gearbeitet“, erläutert die Malerin. Ihre Motive finde sie ja in der Natur – in der unmittelbaren Umgebung, mitunter auch auf Reisen. „Aber ich mache mir keine Skizzen, sondern ich halte mit der Kamera fest, was mich interessiert.“ Zuhause dann, im Atelier entwickelt sie anschließend weiter, spielt mit den Formen, den Farben und Linien, die ihr eine Landschaft, eine Pflanze oder ein Gewässer dargeboten haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Spur des Himmels

Wer ganz genau hinschaut, erkennt noch das Blau des Himmels. Die kleinen blauen Fleckchen haben Mühe, sich zu behaupten gegen bunte Flächen, die die Leinwand dominieren. „Hier habe ich mal eine Fotografie übermalt“, sagt sie. Eeinen blühenden Obstbaum hat sie abgelichtet und das Foto anschließend in eine Farbexplosion überführt. Anders, ruhiger wirken ihre reinen Fotografien, teils grafisch, wie etwa ein Pflanzenstengel im Wasser. So entstehen Kompositionen, die eher an impressionistische Malerei erinnern als an Fotografie.

„Ich mache mir keine Skizzen, sondern ich halte mit der Kamera fest, was mich interessiert“, beschreibt Barbara ...
„Ich mache mir keine Skizzen, sondern ich halte mit der Kamera fest, was mich interessiert“, beschreibt Barbara Knoglinger-Janoth ihre Arbeitsweise. | Bild: Jörg Büsche

Die Ausstellung „Gemischter Satz“ in der Galerie und Einrahmungen Heike Schumacher, Überlingen, dauert vom 10. September bis zum 8. Oktober 2022. Vernissage ist am Samstag, 10. September, um 18 Uhr.