Frau Westermann, sind derzeit viele Touristen in Markdorf?

Wie können in der Tourist-Information nicht klagen. Die Gäste stehen jetzt bei uns nicht Schlange, aber wir haben mit Anrufen und Prospektbestellungen viel zu tun.

Sylvia Westermann sieht die Tourismus-Saison 2020 „durchaus nicht schlecht“.
Sylvia Westermann sieht die Tourismus-Saison 2020 „durchaus nicht schlecht“. | Bild: Jörg Büsche

Wenn ich einen Blick auf die Eisdiele neben uns werfe, die immer sehr gut besucht ist und die abgestellten Fahrräder sehe, dann habe ich schon den Eindruck, dass viele Touristen in der Stadt sind. Und viele, die explizit nicht an den See möchten, sondern das Hinterland und Ruhe bevorzugen. Schließlich lautet unser Slogan auch: Wo der See – mit Abstand – am schönsten ist.

Die Eisdiele ist gut besucht.
Die Eisdiele ist gut besucht. | Bild: Julia Leiber

Bedeutet das, dass die touristischen Unterkünfte ausgebucht sind?

Nein, wir haben noch einzelne Kapazitäten frei. Da spreche ich jetzt nicht vom Campingplatz oder von Ferienwohnungen. Aber die Nachfrage für Hotels zieht nur langsam an und da finden wir in und um Markdorf meist noch Übernachtungsmöglichkeiten. Zwei Personen bekommen wir immer unter.

Das könnte Sie auch interessieren

Wo kommen die Touristen her?

Der Großteil der Touristen kommt aus Deutschland. Aus Nordrhein-Westfalen waren viele hier, die Nachfragen aus Sachen und Sachsen-Anhalt haben zugenommen und zuletzt habe ich ein Telefonat mit Personen aus dem Rhein-Main-Gebiet geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Was kann Markdorf den Touristen bieten?

Bei uns geht es einfach etwas beschaulicher als am See zu. In Markdorf selber ist das touristische Angebot begrenzt, aber die Umgebung – vor allem das Deggenhausertal – hat einiges zu bieten.

Wir merken, dass unsere Führungen, sei es mit dem Nachtwächter, durch den Hexenturm oder durch die Stadt, besser angenommen werden. Und der Gehrenbergturm ist natürlich nach seiner Öffnung wieder ein beliebtes Ziel. Außerdem legen viele Fahrradfahrer bei uns einen Stopp ein.

Einer der Klassiker unter den Ausflugszielen ist nach wie vor der Gehrenbergturm.
Einer der Klassiker unter den Ausflugszielen ist nach wie vor der Gehrenbergturm. | Bild: Jörg Büsche

Können Sie schon ein Zwischenfazit für die Saison 2020 ziehen?

Ich sehe die Saison durchaus nicht schlecht. Wir müssen uns nun überlegen, wie wir sie in den Herbst ausweiten können. Das erste Halbjahr muss man eigentlich aus jeder Statistik ausblenden, da wurde kein Umsatz gemacht. Erst ab Mitte Juni hat die Saison eigentlich angefangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €