Bermatingen-Ahausen – Am 4. April dieses Jahres war Karl-Heinz Gessler 40 Jahre Mitarbeiter beim Autohaus Sailer in Ahausen. In einem persönlichen Rückblick ließ Marc Sailer die vertrauensvolle Zusammenarbeit aufleben: Sie begann in einer kleinen Werkstatt im Haus Sailer. Peter Sailer hatte Karl-Heinz Gessler bei dessen Ausbildung zum Karosseriebauer im Autohaus Mutter in Bermatingen kennengelernt. Nach Feierabend reparierten sie gemeinsam Autos in Peters Doppelgarage. Die Zusammenarbeit verlief sehr gut. Als sich Peter Sailer 1981 selbstständig machte, wurde Karl-Heinz Gessler nach Beendigung seiner Ausbildung erster Mitarbeiter bei Peter Sailer.

Von da an habe er zur Familie gehört. Er war „für alles zu haben“, hatte neben seiner Arbeit Marcs Ideen mit Flex und Schweißgerät beim BMX-Rad, dem motorisierten Kettcar „und anderen krassen Gefährten“ umgesetzt. Er unterstützte Peter Sailer in seiner Entscheidung, sich für die Allrad-Autos von Subaru zu entscheiden, überzeugte zwei seiner Freunde, beide KFZ-Mechaniker, zur Mitarbeit im Hause Sailer und brachte sich mit Ideen und Einsatz in den 1984 bezogenen Neubau im Gewerbegebiet ein und freute sich über den Spenglerraum.

Stets offen für neueste Reparaturmethoden und hohe Handwerks-Qualität hatte er nach der Meisterschule seine Kenntnisse und Ansprüche an auszubildende Karosseriebauer vermittelt. Mit kontinuierlichen Fortbildungen wurde er zum Allrounder; er kann auch Gasanlagen einbauen, reparieren und warten.

Die Familie würdigte Karl-Heinz Gessler als immens engagiert, verantwortungsvoll und hilfsbereit. Zudem schätzt sie seine offene Art und seine Loyalität.

Tag der offenen Tür
mit neuem „Outback“

Mit einem Tag der offenen Tür feiert das Autohaus Sailer am Samstag, 8. Mai, den Start des neuen Subaru-Models „Outback“, der mit einem komplett neuen Design, noch mehr Komfort und serienmäßigen Ausstattungs-Highlights besticht. Aber auch alle anderen Subaru-Modelle können inspiziert werden. „Wie umfangreich der Tag ausfällt, machen wir von der aktuellen Corona-Situation abhängig“, so Manuel Sailer. Die Vorstellung des robusten Crossover ist mit erheblichen Preisvorteilen gekoppelt und Anhängernutzer dürfen eine Probefahrt mit einem Anhänger unternehmen.

Von den Allrädern zu den Zweirädern: Pünktlich zur Rollersaison können auch die beliebten Elektroroller Probe gefahren werden. Mit der neuen Marke „Horwin“ ergänzt das Autohaus sein Angebot: Die sehr modernen Roller sind eine günstige Alternative zu den innovativen Kumpan-Rollern.

Des Weiteren versüßt das Autohaus Sailer die Wartezeit seiner Kunden: Bringt jemand seinen PKW zur Inspektion, kann er währenddessen mit einem Leih-Roller nach Hagnau fahren und auf Kosten des Autohauses dort ein Eis essen. Die beste Art, um das Roller-Lebensgefühl zu testen und zu genießen.