Im Kindergarten Pestalozzi muss eine Gruppe aufgrund eines Corona-Ausbruchs geschlossen bleiben. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, müssen die Kinder einer Ü3-Gruppe auf Anordnung des Gesundheitsamts bis 3. Februar in Quarantäne. Die Eltern der Kinder werden über diese Entscheidung per Kita-App informiert, wie Hauptamtsleiter Klaus Schiele mitteilt. Für die weiteren fünf Gruppen der Einrichtung bleibt die Betreuung aufrechterhalten. Über die Anzahl der Fälle ist nichts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Bereits vergangene Woche sind im Kinderhaus Storchennest in zwei Betreuungsgruppen Corona-Infektionsfälle festgestellt worden. Für die Kinder dieser Gruppen gilt seit Mittwoch, 26. Januar eine Quarantäne-Anordnung für zehn Tage. Ab dem fünften Quarantänetag kann allerdings eine Freitestung erfolgen. Mit Vorlage eines negativen Testnachweises können die Kinder den Kindergarten dann wieder besuchen.

Im Bodenseekreis liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mit Stand, 30. Januar, bei 1302, wie es am Montagnachmittag auf der Seite des Landratsamtes heißt. In Markdorf gibt es 1628 aktive Fälle, das sind 31 mehr als am Vortag.