Nachdem im März die Hauptversammlung des Hockey-Clubs Markdorf corona-bedingt abgesagt werden musste, wagte der Verein nun Anlauf Nummer zwei in den Zollerstuben in Bermatingen. Vorsitzender Oliver Haas legte einen thematischen Schwerpunkt auf den aktuellen Trainingsbetrieb, nachdem dieser seit Juni wieder nach und nach aufgenommen werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

So berichtete Jugendtrainer Fabian Sessinghaus, dass das aufgrund der Coronaverordnungen aufgestellte Kleingruppentraining besonders bei den Neulingen einen positiven Effekt erzielt habe, da diese sich schneller und nachhaltiger in das Spielgeschehen einfinden konnten. Die zehn- bis zwölfjährigen Mädchen würden künftig gerne als eigenständige Mannschaft antreten, doch bräuchte man hier noch weitere Spielerinnen. Derzeit sind es sieben Mädchen, das würde nicht ausreichen.

Ein regulärer Spielbetrieb sei dieses Jahr nicht absehbar, daher plane man für kommendes Jahr, mit einem Turniertag den neuen bis dahin fertiggestellten Kunstrasenplatz einzuweihen.

Zwei Veränderungen im Vorstand

Die Wahlen ergaben zwei Veränderungen im Vorstand. Der bisherige Sportwart Gert Faller trat nicht erneut zur Wahl an. Zu seinem Nachfolger wurde Simon Glökler gewählt, der zudem weiterhin das Amt des Jugendwarts ausüben wird. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Matthias Hiller gewählt, nachdem Uwe Griesmeier ebenfalls nicht wieder zur Wahl antrat. In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Andreas Fietzek sowie Vorsitzender Oliver Haas.