Die Stadt Markdorf bietet am Mittwoch, 19. Januar, in der Stadthalle gemeinsam mit mobilen Impfteams des Bodenseekreises die Corona-Schutzimpfung an. Dies teilt die Verwaltung mit. Zwischen 10 und 17 Uhr können Personen ab zwölf Jahren die Erst-, Zweit oder Auffrisch-/Drittimpfung erhalten. Bei Minderjährigen ist die Begleitung eines Erziehungsberechtigten notwendig.

Wunschauswahl des Impfstoffes ist nicht möglich

Ärztinnen und Ärzte führen vor der Impfung eine Beratung und gesundheitliche Abklärung durch. Es werden die Impfstoffe der Hersteller Biontech, Moderna und Johnson & Johnson entsprechend der aktuellen medizinischen Vorgaben und Verfügbarkeit eingesetzt. Über die Impfstofffestlegung wird im ärztlichen Beratungsgespräch informiert. Eine Wunschwahl könne nicht gewährleistet werden, heißt es.

Am 10. Dezember hatte bereits ein erster mobiler Impftag in der Stadthalle stattgefunden. Die Resonanz war seinerzeit groß. Nun wird das ...
Am 10. Dezember hatte bereits ein erster mobiler Impftag in der Stadthalle stattgefunden. Die Resonanz war seinerzeit groß. Nun wird das Angebot wiederholt. | Bild: Jörg Büsche

Um eine Drittimpfung, die so genannte Booster-Impfung, erhalten zu können, müssen nach der Zweitimpfung mindestens drei Monate vergangen sein, bei einer Grundimpfung mit Johnson&Johnson mindestens vier Wochen. Mitzubringen sind der Impfpass oder der digitale Nachweis der bisherigen Corona-Impfungen, Ausweis oder Pass und die Krankenversichertenkarte. Die Anmeldung ist nur online möglich. Ab Samstag, 15. Januar, ab 8 Uhr kann man sich online unter www.markdorf.de unter der Rubrik „Stadt und Bürger – Aktuelles“ für einen Impftermin anmelden. Anmeldungen per E-Mail können nicht berücksichtigt werden.