Die Zunftführung und die Mitglieder des Narren- und Brauchtumsverein Hepbach (NBV) können wieder etwas positiver in die Zukunft blicken. Durch die Corona-Pandemie musste die Zunft aus Sicherheitsgründen ihre restlichen Veranstaltungen für das Jahr 2020 sowie weitere Veranstaltungen für das Jahr 2021 absagen. Ein Schreckensszenario für die kleine Ortsteilzunft, da somit auch die gesamten Einnahmen für die Finanzierung des Narrenvereins wegbrachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Verband will die Hilfe rasch weitergeben

„Wir hatten Anfang des Jahres vor dem Ausbruch der Pandemie eine sehr schöne Fasnet mit 15 Umzügen und tolle Veranstaltungen im Rahmen unserer Dorffasnet“, fasste Zunftsmeister Daniel Kurz zusammen. Mit dem Ausbruch der Pandemie sei auch die Existenzangst für den Verein gekommen, doch zwischenzeitlich könne man aufatmen, sagte der Zunftmeister. Der Verband Alb-Bodensee-oberschwäbischer Narrenvereine (V.A.N.) habe beim Land Baden-Württemberg einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für die ihm angehörenden Narrenvereine gestellt und habe einen positiven Bescheid erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwischenzeitlich sei das Geld beim Verband angekommen und werde in Kürze an die Narrenvereine verteilt, erläuterte der Zunftmeister, ohne allerdings die Höhe des finanziellen Zuschusses nennen zu wollen. „Wir sind sehr erleichtert und dankbar, dass die Vereine von der Regierung nicht vergessen wurden, was uns auch somit eine gewisse Sicherheit für die Zukunft verschafft“, freute sich Kurz.

Die Hauptversammlung fand unter den strengen Corona-Regelungen statt. So wurde auch bei der Sitzordnung in der Leimbacher Mehrzweckhalle auf den Sicherheitsabstand geachtet.
Die Hauptversammlung fand unter den strengen Corona-Regelungen statt. So wurde auch bei der Sitzordnung in der Leimbacher Mehrzweckhalle auf den Sicherheitsabstand geachtet. | Bild: Lang, Andreas

Marlene Steinert zum Ehrenmitglied ernannt

Die zweite gute Botschaft des Abends war die Ernennung zum Ehrenmitglied von Marlene Steinert, die seit ihrem Eintritt in die Zunft im Jahre 1996 immer an vorderster Stelle zu finden war. So sei Marlene Steinert nicht nur arbeitstechnisch immer zur Stelle gewesen, sondern gehöre auch seit sehr langer Zeit der Führungsriege im Vorstand an, lobte Daniel Kurz bei der Ehrenurkunde-Übergabe an Marlene Steinert.

Die Sicherheitshinweise waren überall zu finden, selbst auf dem Flur, bevor es in den Saal ging.
Die Sicherheitshinweise waren überall zu finden, selbst auf dem Flur, bevor es in den Saal ging. | Bild: Lang, Andreas

Hepbacher Fasnet 2021 ist komplett abgesagt

Die schlechte Nachricht des Abends war, dass der NBV all seine Fasnetstermine im Jahr 2021 absagen werde und auch seinen Mitgliedern untersagen muss, bei eventuell anderen Fasnetsterminen im Häs des NBV Hepbach zu erscheinen. Über zwei Anträge von Mitgliedern, die zur Jahreshauptversammlung gestellt wurden, wolle man bei der nächsten Mitgliederversammlung im März entscheiden, erklärte Kurz. Derzeit hat die Hepbacher Narrenzunft 61 aktive und 49 passive Mitglieder in ihren Reihen.

Das könnte Sie auch interessieren