Für die offene Corona-Impfaktion am Mittwoch, 19. Januar in der Stadthalle Markdorf, Bussenstraße 2, sind noch viele Termine verfügbar. Zwischen 10 und 17 Uhr können dort Personen ab zwölf Jahren kostenlos die Erst-, Zweit oder Auffrisch-/Drittimpfung erhalten, wie es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung heißt. Bei Minderjährigen ist die Begleitung eines Erziehungsberechtigten notwendig.

Bei Impfstoffen keine freie Auswahl

Ärztinnen und Ärzte übernehmen vor der Impfung die Beratung und gesundheitliche Abklärung, wie es in der Mitteilung der Stadtverwaltung weiter heißt. Es werden die Impfstoffe der Hersteller Biontech, Moderna und Johnson & Johnson entsprechend der aktuellen medizinischen Vorgaben und Verfügbarkeit eingesetzt. Über die Impfstofffestlegung wird im ärztlichen Beratungsgespräch informiert. Eine Wunschwahl kann nicht gewährleistet werden.

Auffrischungs-/Drittimpfung erst nach dreimonatiger Pause

Um eine Auffrisch-/Drittimpfung erhalten zu können, müssen laut Mitteilung nach der Zweitimpfung mindestens drei Monate vergangen sein, bei einer Grundimpfung mit Johnson & Johnson mindestens vier Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zutritt ausschließlich mit FFP2-Maske

Mitzubringen sind laut Stadtverwaltung: Impfpass (falls vorhanden) oder ein Nachweis der bisherigen Corona-Impfungen, Ausweis oder Pass, Krankenversichertenkarte (falls vorhanden). Der Zutritt in die Stadthalle ist ausschließlich mit FFP2-Maske erlaubt.

Anmeldungen ausschließlich online möglich

Anmeldungen sind ausschließlich online über den Internetauftritt der Stadt möglich: www.markdorf.de, unter der Rubrik „Stadt und Bürger – Aktuelles“. Anmeldungen per E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

„Wir erwarten, dass es weiterhin freie Impftermine geben wird. Somit können Sie auch ohne Anmeldung vorbeikommen. Es kann dann allerdings zu Wartezeiten kommen“, teilt Jürgen Hess vom städtischen Ordnungsamt mit.