Bernhard Brutsch, Anwohner der Straße Paradiesweg in Markdorf-Möggenweiler, ist voll des Lobes, als er von seinen Beobachtungen der Erschließungsarbeiten erzählt: „Wir sind zufrieden mit den Bauteams, die Männer haben‘s drauf.“ In der schmalen Straße habe es so einige schwierige Stellen gegeben. „Die wurden gut gemeistert“, findet Brutsch.

Auch Detailarbeiten gehören zur Erschließung in Markdorf Möggenweiler. David Maier vom Unternehmen Zwisler verteilt Erde in einem Abschnitt der Hochwaldstraße, um das Niveau zum Randstein anzugleichen.
Auch Detailarbeiten gehören zur Erschließung in Markdorf Möggenweiler. David Maier vom Unternehmen Zwisler verteilt Erde in einem Abschnitt der Hochwaldstraße, um das Niveau zum Randstein anzugleichen. | Bild: Ganter, Toni

Zufrieden klingt auch Michael Berghoff, er ist Projektleiter des beauftragten Erschließungsträgers RBS Wave, ein Tochterunternehmen des Energieversorgers EnBW: „Die Erschließungsarbeiten in Möggenweiler sind voll im Zeitplan.“

Das könnte Sie auch interessieren

Inzwischen sind weitere Abschnitte abgearbeitet worden. Beispielsweise in der Hochwaldstraße sind die Tiefbauarbeiten großteils erledigt, auf einem Teil der Fahrbahn ist die sogenannte Tragschicht asphaltiert worden, die Randsteine sind gesetzt. Im Paradiesweg ist der Kanal verlegt. Es folgen die Hausanschlüsse. Vorübergehend ruhen die Arbeiten: Urlaubspause bis einschließlich Freitag, 21. August.

In Möggenweiler geht‘s Hand in Hand: Im Bereich Buchenweg/Hochwaldstraße werden Steine für den Fußgängerweg gesetzt. Im Bild (von links): Franco Diglio (Pflasterbau Muja) sowie Ibro Bekonjic und Marko Tomas (beide Grüner Teufel Garten- und Landschaftsbau).
In Möggenweiler geht‘s Hand in Hand: Im Bereich Buchenweg/Hochwaldstraße werden Steine für den Fußgängerweg gesetzt. Im Bild (von links): Franco Diglio (Pflasterbau Muja) sowie Ibro Bekonjic und Marko Tomas (beide Grüner Teufel Garten- und Landschaftsbau). | Bild: Ganter, Toni

Auch im dritten Sanierungsabschnitt der Straße Kreuzgasse ist rangeklotzt worden. „Die Männer haben gute Arbeit geleistet, es geht flott voran“, lobt Anwohner Sebastian Keim.

Vladimir Tarola (links) und Muzaffer Karadeniz passen an der Kreuzgasse auf einem Hof Betonpflastersteine an.
Vladimir Tarola (links) und Muzaffer Karadeniz passen an der Kreuzgasse auf einem Hof Betonpflastersteine an. | Bild: Ganter, Toni

„Alle Kanal- und Kabelarbeiten sind erledigt“, berichtet Vorarbeiter Michel Lange vom Unternehmen Josef Hebel. „Die Fahrbahn ist hergestellt und die Tragschicht asphaltiert“, ergänzt der Vorarbeiter. Derzeit wird auf den Grundstücken entlang der Kreuzgasse jeweils das Niveau zu den Gehwegen und zur Fahrbahn angeglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Teils sind Plasterarbeiten zu leisten, die Gehwege sind fertigzustellen und am Schluss wird noch der Feinbelag asphaltiert. „Laut Zeitplan und wenn das Wetter mitspielt kann die Kreuzgasse voraussichtlich noch im August freigegeben werden“, blickt Lange voraus.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €