Beim Baustellenareal in der Biberacherhofstraße sind am frühen Donnerstagmorgen, 17. September, ein Wohnwagen sowie eine hohe Werbetafel entfernt worden, die etwa die Hälfte der Straße in Beschlag genommen haben. Die Biberacherhofstraße ist somit bis auf Weiteres wieder frei befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Auskunft aus der Stadtverwaltung Markdorf ist dem Bauherrn eine Sondernutzungserlaubnis für eine halbseitige Sperrung der Biberacherhofstraße bis 31. Oktober erteilt worden. „Wir von der Stadtverwaltung gehen davon aus, dass die halbseitige Sperrung eingerichtet wird, sobald der Baustellenbetrieb wieder weitergeht“, sagt Stadtbauamtsleiter Michael Schlegel.

Beschwerden von Anwohnern

Anwohner hatten sich über die dortige Einbahnstraßenregelung geärgert und beschwert, nachdem auf der Baustelle über Monate hinweg Stillstand herrschte.

Wie Ordnungsamtsleiter Jürgen Hess im Juli Auskunft gegeben hat, waren das Abstellen des Wohnwagens und die Werbetafel durch eine verkehrsrechtliche Anordnung des Landratsamtes nach Paragraf 45 Absatz 6 Straßenverkehrsordnung sowie durch eine straßenrechtliche Sondernutzungserlaubnis der Stadt Markdorf nach Paragraf 16 des Straßengesetzes Baden-Württemberg abgedeckt.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.