Die Mitglieder Narrenzunft Guggenbichler freuten sich über ihr Wetterglück, trotz vorausgesagten schlechten Prognosen. Die Narren hatten also beste Voraussetzungen für ihr zweitägiges Open-Air Weizenbierfest: Viele Besucher waren dabei. Der neue Zunftmeister Michael Finkenzeller begrüßte die Gäste und zeigte sich erleichtert, dass das Wetter mitspielte. Für den musikalischen Part der Eröffnung sorgte das Duo Donato, dass im Gegensatz zu ihrem Namen allerdings als Trio auftrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Sonntag wurde es auf dem Vorhof des Bürgerhauses zünftig und familiär. Der Musikverein Ittendorf spielte zum Frühschoppen auf. Groß und Klein erfreute sich über den angebotenen Mittagstisch und ließ es sich am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen gut gehen.

Der Renner des Nachmittags war aber ohne Frage Andreas Schminkbude. Dort standen die Kinder reihenweise Schlange und konnten es kaum abwarten, witzige Figuren und Tiere ins Gesicht gemalt oder super coole Glitzertattoos, von Andrea Steiner auf Ober- oder Unterarm verziert, zu bekommen.

Andrea Steiner (links) malt Malia Striegler eine lustige Krake ins Gesicht, da freut sich auch Mama Julika Bauer.
Andrea Steiner (links) malt Malia Striegler eine lustige Krake ins Gesicht, da freut sich auch Mama Julika Bauer. | Bild: Lang, Andreas

Die Getränke- und Speisekarte ergänzte die Ittendorfer Narrenzunft mit verschiedenen gefüllten Wraps und feinster Guggi-Bowle. Beide kulinarischen Neuerungen kamen bei den diesjährigen Weizenfest-Besuchern offenbar sehr gut an.