Die Wagner-Gruppe – nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Hersteller von Geräten und Anlagen zur Oberflächenbeschichtung – hat am Standort Markdorf in einen Erweiterungsbau mit intelligenter Gebäudetechnik neuesten Stands sowie in ein Versuchslabor investiert. Das Gesamtbudget für dieses Vorhaben inklusive Interieur wird von Bruno Niemeyer, Geschäftsführer der J. Wagner GmbH, und von Markus Moßmann (Director Infrastructure Europe und Group Vice President E-Commerce) auf rund 4,5 Millionen Euro beziffert.

Der Erweiterungsbau verfügt laut Wagner auf drei Stockwerken über 1200 Quadratmeter Gesamtfläche.
Der Erweiterungsbau verfügt laut Wagner auf drei Stockwerken über 1200 Quadratmeter Gesamtfläche. | Bild: J. Wagner GmbH

Das Bürogebäude ist laut Wagner nach einem knappen Jahr Bauzeit termingerecht fertiggestellt worden. Die neuen ergonomischen Arbeitsplätze und flexibel nutzbaren Büroräume sollen rund 100 Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld bieten. Wagner-Chef Niemeyer bezeichnete den Standort Markdorf als Herz der Wagner-Gruppe. Er lobte Markdorfs Bürgermeister Georg Riedmann für die Unterstützung durch die Stadtverwaltung und durch den Gemeinderat.

Blick in einen der offenen und flexibel nutzbaren Büroräume.
Blick in einen der offenen und flexibel nutzbaren Büroräume. | Bild: J. Wagner GmbH

Bis zum Sommer sollen laut Niemeyer in weiteren Schritten die Logistik, der Versuchsbereich sowie die Wagner-Akademie umgebaut und modernisiert werden. Außerdem werde der Service-Bereich gebündelt und mit modernen Arbeitsplätzen ausgestattet. Ebenso der Entwicklungsbereich, wo beispielsweise an Prototypen gearbeitet wird. Mit den jüngsten Investitionen solle ein Arbeitsumfeld geschaffen werden, der dem Führungsanspruch des Unternehmens in der Oberflächenbeschichtung sowie der strategischen Ausrichtung auf Innovationen Rechnung trägt, erklärte Niemeyer. Angrenzend an die Technikeinheiten für verschiedene Beschichtungstechnologien entstehen laut Moßmann neue, ansprechende Schulungsräume, die für das Schulungsangebot von Wagner an Kunden aus der ganzen Welt bestimmt sind.

Das neue Gebäude verfügt laut Wagner auf drei Stockwerken über eine Gesamtfläche von etwa 1200 Quadratmetern und sei in nachhaltiger Bauweise errichtet sowie energetisch mit Fotovoltaik und einer modernen Wasser-Wärmepumpe ausgerüstet.