Der Sonnenschein fällt an diesem Morgen aus. Dafür scheint es, als ob sich die Quecksilbersäule im Thermometer kaum durchringen mag, die Zehn-Grad-Marke doch noch zu übersteigen. Zu allem Überfluss regnet es auch noch. Davon bekommt Volker Melcher jedoch wenig mit. Sein Marktstand ist gut geschützt. Die Gewürze, Kräuter, Nüsse und Trockenfrüchte des Gewürzhändlers aus Ostrach liegen trocken in der hell beleuchteten Auslage. Was er heute empfehlen kann? Ist doch klar! Seinen Schietwetter-Tee natürlich.

Die bunte Mischung aus Brombeer-, Himbeer- und Erdbeerblättern, aus Fenchel, Apfel und Hagebutten enthält noch etliche weitere Pflanzen. Sie alle stehen säuberlich aufgelistet auf dem Etikett des Zellophan-Tütchens mit Schietwetter-Tee birgt. Doch die ganze Liste vorzulesen, dafür fehlt Volker Melcher die Zeit. Er bedient eine Kundin. Eine treue Kundin, die bisher jedoch nur Melchers Stand auf dem Ravensburger Weihnachtsmarkt besucht hat. Sie erzählt, sie sei von der Qualität der Produkte so angetan, dass sie dann online Tees, Gewürze und Trockenfrüchte bestellt hat.

"Bremer Gewürzhandel" prangt auf dem Banner an der Rückseite des Marktstands – außerdem die Versicherung, dass alle Erzeugnisse frei von künstlichen Zusatzstoffen sind, ohne Glutamat und ohne Geschmacksverstärker. Eben dies überzeuge seine Kunden, erklärt Melcher. In Ravensburg wurde er immer wieder von Markdorfern angesprochen, warum er seinen Stand nicht auch in der Gehrenbergstadt aufschlage? Ein erster Versuch scheiterte, weil kein Platz frei war. Kürzlich habe es nun doch grünes Licht aus dem Rathaus gegeben. Nun bieten Volker Melcher und seine Frau Maria alle zwei Wochen seine gesunden Zutaten zum Kochen, die Trockenfrüchte und Nüsse zum gesunden Naschen und außerdem die Tees an.

"Man muss sich aber darauf einlassen", erläutert er die Wirkung des Schietwetter-Tees. Außer heißem Wasser gehöre schon noch eine Portion guten Willens dazu, damit die Schlechtwetter-Mischung sich positiv auf Gemüt und Befindlichkeit auswirkt.