Noch sind es knapp vier Wochen, bis am Sonntag, 7. Oktober, der Startschuss zum 26. SÜDKURIER-TVM-Gehrenberglauf fällt. Nun gilt es, die Stellschrauben einer übers ganze Jahr reichenden Planung zu justieren. Auf die Beschilderung an der Laufstrecke ist in diesem Jahr besonderes Augenmerk gerichtet, sind doch im Jahr zuvor einige Läufer im Labyrinth des Berges falsch abgebogen.

Geändert gegenüber den Vorjahren wurde auch, dass es für die Walker keine Zeitnahme mehr geben wird. Auch das Rahmenprogramm wird etwas zurückgefahren. "Ich möchte wieder die Läufer in den Vordergrund rücken", sagt Organisator Hubert Becker, der seit diesem Jahr den Lauf betreut und in die Fußstapfen von Hugo Brecht getreten ist. "Besonders freue ich mich darüber, dass die gesponserten Preise für die Läufer noch einmal attraktiver geworden sind."

Beliebte Pasta-Party

Noch bis zum 1. Oktober ist beim veranstaltenden Turnverein Markdorf eine ermäßigte Voranmeldung möglich, die auch übers Internet (siehe Infokasten) vorgenommen werden kann. "Jeder Erwachsene, der bis dahin angemeldet ist, erhält eine Einladung zur Pasta-Party am Vorabend", freut sich Hubert Becker, dass dieser "Appetizer" auch in diesem Jahr wieder angeboten werden kann. "Wir haben zwei Hobbyköche dafür gewinnen können, denn der Pasta-Hock im vergangenen Jahr kam sehr gut an", erinnert sich Becker an den geselligen Abend in konspirativer Wettkampfatmosphäre.

Über 100 Laufshirts

Für die Schüler und Jugendlichen indes gibt es ein Appetithäppchen der etwas anderen Art. Über 100 Laufshirts sollen in den teilnehmenden Klassen verteilt werden und am Lauftag dann zu einem bunten Bild beitragen. Auch die Rektoren vom Markdorfer Bildungszentrum und der Jakob-Gretser-Grundschule haben ihre Unterstützung und eine rege Beteiligung am Kinder- und Jugendlauf zugesagt. "Bei den Grundschülern war's voriges Jahr etwas dünn", sagt Becker. Was seines Erachtens der erstmals erhobenen Startgebühr von zwei Euro geschuldet war. "Aber auch bei zwei Euro bezuschussen wir jeden einzelnen Schüler noch", betont er.

Noch zwei offene Trainingsläufe

Noch bleibt Zeit zum Trainieren und dem Berg sozusagen auf den Zahn zu fühlen. Zwei offene Trainingsläufe werden jeweils am Samstag, 22. September, sowie 29. September um 16 Uhr angeboten. Treffpunkt ist wie immer an der Turnerhütte, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Im vergangenen Jahr absolvierten knapp 400 Teilnehmer die Läufe, von Grundschülern bis zum 85-jährigen Markdorfer Herbert Weh waren alle Altersklassen vertreten. Das Medienhaus SÜDKURIER unterstützt die Veranstaltung auch in diesem Jahr.