Mehr als 1000 Sportler traten anlässlich der württembergischen Meisterschaften der DLRG in verschiedenen rettungssportlichen Disziplinen gegeneinander an. In der Gesamtwertung habe der Bezirk Bodenseekreis einen dritten Platz belegt, wie es in einer Mitteilung der Ortsgruppe Bermatingen/Markdorf heißt.

Gegen 17 Teams durchgesetzt

Ida Stützenberger, Annalena Maunz, Jessica Köker, Merle Handtmann und Jessica Rank der Ortsgruppe Bermatingen/Markdorf (B/M) haben sich in der Altersklasse (AK) 12 weiblich (w) gegen 17 weitere Mannschaften durchgesetzt und holten den württembergischen Titel. Zudem hat Annalena Maunz, ebenfalls B/M, in derselben AK mit dem ersten Platz den Titel zur Landesmeisterin sichern. Ebenfalls Landesmeister wurde Yanic Le Riche aus Salem in der AK 13/14 männlich (m). Die Mannschaft der AK 13/14 (m) aus Salem (Sal) konnte sich durch ihre gute Performance den zweiten Platz erkämpfen. Bei den weiblichen Teilnehmern derselben AK gewann Luna Barisch (B/M) die Bronzemedaille.

Für Bezirk gute Platzierungen erreicht

Der Bezirk Bodenseekreis wurde durch einen starken Auftritt in der AK offen m durch den zweiten und vierten Platz der Mannschaften aus Salem sowie den dritten Platz der Mannschaft aus B/M vertreten. Das Treppchen nur knapp verpasst mit einem vierten Platz haben die Mannschaften der AK 10 w und m sowie die AK 15/16 w. Einen ebenso guten vierten Platz erlangte Max Köchling in der AK 12 m aus B/M und Leonard Zerwes in der AK 17/18 m aus Salem. Jonas Moll aus der Ortsgruppe B/M, welcher dieses Jahr aus taktischen Gründen für die befreundete OG Dettingen gestartet ist, wurde mit seiner Mannschaft Württembergischer Meister und konnte sich bei den Einzelwettkämpfen den dritten Platz sichern.

Weitere Ergebnisse der Mannschaftswertungen

AK 12 w B/M 7. Platz; AK 12 m B/M 12. Platz; AK 12 m B/M 20. Platz; AK 13/14 w B/M 7. Platz; AK 15/16 m B/M 6. Platz; AK offen w B/M 13. Platz.

Weitere Ergebnisse der Einzelwertungen

Emily Brecht B/M AK 10 w, 9. Platz; Magdalena Maunz B/M AK 10 w, 14. Platz; Miles Thalmann B/M AK 10 m, 11. Platz; Merle Handtmann B/M AK 12 w, 19. Platz; Jessica Köker B/M AK 12 w, 21. Platz; Ida Stützenberger B/M AK 12 w, 24. Platz; Jessica Rank B/M AK 12 w, 26. Platz; Luca Weber B/M AK 12 m, 21. Platz; Simon Dickreiter Sal AK 13/14 m 12. Platz; Karl Hall Sal AK 13/14 m, 15. Platz; Susanna Sauter B/M AK 15/16 w, 14. Platz; Celine Duschl B/M AK 15/16 w, 22. Platz; Eva Campana B/M AK 15/16 w, 23. Platz; Eskil Odermatt Sal AK 15/16 m, 21. Platz; Katharina Rank B/M AK 17/18 w, 9. Platz; Johannes Franck Sal AK offen m, 11. Platz.

Die erstplatzierten Schwimmer haben sich für die Deutschen Meisterschaften im Oktober in Leipzig qualifiziert.