Nach dem großen Erfolg des Street Food Markts im vergangenen Jahr, werden die rollenden Speisewagen, die ursprünglich aus den USA stammen, am 24. und 25. August wieder Halt in Markdorf machen. Die rund 15 Foodtrucks und ihre Betreiber werden wieder Braten, Backen und Brutzeln, was die Herde, Grills und Smoker hergeben, um so die Gunst der Besucher zu erlangen. Umrahmt wird das Ganze mit einem musikalischen Unterhaltungsprogramm.

Die „Nagolder Langos“ etwa sind leckere, fluffige Fladen, auf die fast alles draufpasst: Klassiker wie Nutella, feiner Serrano-Schinken, knuspriger Bacon oder auch geräucherter Lachs. Bei „Daddy’s Diner“ aus Ravensburg gibt es leckere Burger, Sandwiches und Spezialitäten aus dem Smoker. „Adibs delikate Falafel“ aus Biberach sind vegetarisch und vegan. Sie gibt es mit Hallumikäse oder Grillgemüse, mit Joghurt-Minze, Sesam oder Mango.

Olé! „La Mamada“ aus Sigmaringen bringt authentische mexikanische Quesadillas nach Markdorf, die den Gaumen verwöhnen. Quesadillas sind Weizentortillas, die mit Käse und entweder mit Chili-con-Carne, oder Hühnchenfleisch, Mais, Bohnen, Lauchzwiebel, Paprika und Koriander, oder Guacamole, Mais, Bohnen, Lauchzwiebel, Paprika und Koriander gefüllt sind. Außerdem gibt es Nachos mit Guacamole oder Chili-Cheese.

„Die Kärnter“ haben es sich zur Aufgabe gemacht, den einzigartigen kulinarischen Genuss aus Kärnten – die „Kärntner Nudel“ – nach Deutschland zu bringen. Diese österreichische Spezialität ist handgemacht und aus besten regionalen Zutaten. In ihrer geschmacklichen Vielfalt bieten die Betreiber Bea Virnau und Michael Elwert über 30 verschiedene Sorten an: Von herzhaft bis süß, von vegan bis laktosefrei.