"Markdorf weiterzuentwickeln und die Neugier, daran mitzuwirken", sagt Wolfgang Zimmermann, sei der Hauptaspekt, weshalb er sich im Gemeinderat stark mache. Der Rechtsanwalt kandidiert bei der Kommunalwahl für seine zweite Amtsperiode im Rat. Neugier sei für ihn vor allem mit Lernen verbunden und mit dem Beobachten, wie Veränderungsprozesse laufen – oder laufen können. "Als Gemeinderat kann ich mich aktiv einbringen und Projekte mitgestalten."

Das könnte Sie auch interessieren

Das möchte Zimmermann auch künftig tun. Dafür wünscht er sich vor allem eines: Bürgerbeteiligung. "Man hat jetzt erlebt, wie wichtig das für große Entscheidungen ist", sagt er zum Bürgerdialog. Dieses Instrument zukunftsfähig zu machen, sei für ihn oberstes Gebot für die Stadtentwicklung. "Wenn etwas gemeinsam erarbeitet wird, ist die Akzeptanz einer Entscheidung viel höher."Ohne Bürgerbeteiligung, zumindest bei großen Projekten, könne auf lange Sicht keine zeitgemäße Kommunalpolitik mehr gemacht werden.

Ein neuer Prozess ist in Gang geraten

Dazu benötigt es aber das Engagement der Bürger. "Von den Bürgern wünsche ich mir für meine Arbeit ein regelmäßiges Feedback", sagt Zimmermann. "Nur so sieht man, ob man auf dem richtigen Weg ist." In der vergangenen Legislaturperiode sah Zimmermann kaum Beteiligung. "Jetzt ist ein neuer Prozess in Gang geraten, die Gesellschaft wird politischer."

Das könnte Sie auch interessieren

Von seinen Ratskollegen wünscht sich der Anwalt "eine sachliche Argumentationsweise ohne überkochende Emotionen und ohne Spitzen". Und was erwartet er vom Bürgermeister? "Etwas mehr Festigkeit in manchen Entscheidungen. Wenn ich eine Entscheidung getroffen habe, dann müssen schon überzeugende Argumentationen kommen, um meine bisherige Auffassung abzuändern." Aus seiner Sicht schafft es Georg Riedmann aber, alle Bewegungen aufzunehmen und alle Strömungen so zu bündeln, dass etwas Konstruktives daraus resultiert. "Gleichwohl darf man mal sagen, jetzt geht’s diesen Weg, und das ist dann auch gut so."

Das könnte Sie auch interessieren

Sofort informiert über Kommunalwahl-Ergebnisse: Über die SÜDKURIER Online-App informieren wir Sie direkt per Push-Nachricht auf Ihrem Smartphone über die Wahlergebnisse Ihrer Gemeinde. Um Push-Nachrichten zu empfangen, melden Sie sich einfach in der App an, wählen Ihren Heimatort und aktivieren in Ihren Profileinstellungen das Empfangen von Push-Nachrichten für Ihren Heimatort. Jetzt herunterladen: https://suedkurier.onelink.me/wt2t/ed6d3f5