Markdorf (gup) "Sehr zufrieden": So lautet Pino Gentiles Fazit nach der ersten Woche seit der Eröffnung des Eiscafé Gentile in der Hauptstraße neben dem Proma. Dort, wo früher Mancinos Straßencafé eine beliebte Anlaufstelle für einen kurzen Espresso zwischendurch war, kehren die Markdorfer nun auch wieder gerne ein, für eine Pause beim Bummeln. Das Eiscafé ist ein klassisches Tagescafé, geöffnet von 9 Uhr bis 20 Uhr. Auf der Karte werden Eis-Spezialitäten angeboten, außerdem ein kleines Frühstück. Beantragt sei die Konzession zum Ausschank alkoholischer Getränke, sagt Pino Gentile. Die soll demnächst erteilt werden, hofft er.

Sie spielt auch durchaus eine Rolle im Konzept des neuen Eiscafés. Denn in einer Ecke des Café, die auch als Lounge gestaltet ist, möchten Pino Gentile und sein Team später einmal Grappa-Spezialitäten anbieten. Auch an Degustationen sei gedacht. Mit dem Konzept und der Konzession soll sich das Eiscafé abends dann zur Café-Bar wandeln. Drei fest angestellte Mitarbeiter zählt das Eiscafé-Team, hinzu kommen drei weitere Aushilfen. 24 Sorten Eis aus eigener Produktion reihen sich farbenfroh hinter dem Glas der Verkaufsvitrine. Hergestellt werden die Eis-Spezialitäten in der hauseigenen Firma Eis Gentile in der Markdorfer Robert-Bosch-Straße. Darauf sei man auch stolz, sagt Christian Scaletta, bei Eis Gentile Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft. In ganz Deutschland beliefere man Cafés und Gastronomien mit dem in Markdorf produzierten Eis. Nun habe man in der Heimatstadt auch ein eigenes Café, freut sich Scaletta.

Ideen für die Zukunft gibt es auch: Wie ein "Showroom", so Scaletta, ließe sich der Innenbereich nutzen – nicht nur für Verkostungen, sondern auch für Präsentationen oder Schulungen. Denn angeboten werden sollen auch die eigenen Kaffeeröstungen. Barista-Schulungen oder Barista-Abende könne man sich vorstellen, sagt Scaletta. Die würden laut Pino Gentile allerdings frühestens im Herbst oder zur Wintersaison stattfinden. Der SÜDKURIER lädt kommende Woche zu einem Blick hinter die Kulissen der Firma Gentile ein.