Die Bermatinger Pfarrei St. Georg zählt zu den ältesten im Bodenseekreis und war einst Mutterpfarrei für St. Nikolaus in Markdorf. Bedingt durch Priestermangel änderte sich das. "Mutterkirche ohne Priester" titelte der SÜDKURIER am 31. Juni 1993. Damals ging Pfarrer Gottlieb Buck in Ruhestand:

"Die einstige Mutterpfarrei des östlichen Linzgaus in Bermatingen wird ab 1. August 1993 offiziell keinen eigenen Pfarrer mehr haben und künftig von Markdorf aus seelsorgerisch mitbetreut werden. Diese Entwicklung wird vom Erzbischöflichen Ordinariat Freiburg ebenso bedauert wie in der Pfarrgemeinde St. Georg in Bermatingen und im Markdorfer Pfarramt, doch ist sie angesichts des herrschenden Priestermangels einfach nicht zu ändern – zumindest vorläufig nicht.

Bermatingens beliebter und verdienter Pfarrer Gottlieb Buck tritt mit seinen 70 Lenzen aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand, den er in Mimmenhausen verbringen wird. Allerdings wird er während einer Übergangsphase noch in Bermatingen tätig bleiben. Vor Markdorfs Geistlichem Rat Werner Reihing türmt sich derweil zusätzlich ein Berg an Aufgaben und Arbeit auf.

Fehlt hierfür auch der letzte wissenschaftliche Beweis, so ist die Bedeutung der Pfarrei Bermatingen insbesondere schon aus dem 12. Jahrhundert bekannt, als Markdorf, Ittendorf, Kluftern, Kippenhausen, Hagnau, Immenstaad und Fischbach zur Mutterpfarrei Bermatingen gehörten.

Die zusätzlichen Aufgaben durch die Mitbetreuung der Pfarrgemeinde St. Georg in Bermatingen sind für Geistlichen Rat Werner Reihing (63) wahrlich kein Honigschlecken. Zu den 5545 Katholiken in Markdorf und 369 in Hepbach kommen jetzt noch 2400 von Bermatingen und Ahausen hinzu. Da erscheint es als Glücksfall, daß der seitherige Pfarrer Gottlieb Buck nicht von heute auf morgen geht, sondern auch – getreu seinem Naturell – noch für eine gewisse Übergangszeit präsent bleibt. Reihum wird derzeit die Hoffnung gehegt, daß die einstige Mutterpfarrei Bermatingen doch bald wieder einen eigenen Pfarrer bekommen möge."

Wegen des weiterhin bestehenden Priestermangels wurden landauf landab immer mehr Seelsorgeeinheiten gebildet, in denen einst eigenständige Pfarrgemeinden zusammengefasst wurden. Der Seelsorgeeinheit Markdorf gehören derzeit folgende Pfarreien an: St. Nikolaus (Markdorf); aus Bermatingen St. Georg, aus Ahausen St. Jakobus; aus Bergheim St. Jodokus; aus Hepbach St. Sigismund; aus Ittendorf St. Martin; aus Kluftern St. Gangolf.