Neben einer kulinarischen Weltreise, die laut Veranstalter Markus Fetscher mit Sicherheit die eine oder andere Überraschungen bereithält, gibt es ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Fetscher, der aus einer Markdorfer Schaustellerfamilie stammt, hatte schon lange den Wunsch, eine solche Veranstaltung am Bodensee zu etablieren. Im vergangenen Jahr feierte er in Überlingen Premiere – der Markt kam so gut an, dass er ein Angebot aus Stuttgart erhielt. "Nun habe ich in diesem Jahr acht Veranstaltungen als Generalveranstalter in Stuttgart durchgeführt", erzählt der 28-Jährige.

Markus Fetscher, Veranstalter des ersten Markdorfer Street Food Markt.
Markus Fetscher, Veranstalter des ersten Markdorfer Street Food Markt. | Bild: Jäckle, Reiner

Daher freut er sich umso mehr auf sein "Heimspiel" in Markdorf. "Das ist die einzige Veranstaltung dieses Jahr am Bodensee und es freut mich, dass es in Markdorf ist, wo ich lange gelebt habe", so Fetscher. Dabei präsentieren insgesamt mehr als zwölf rollende Küchen ihre Spezialitäten und verwöhnen die Besucher mit sogenannten „Street Food Kreationen“. Neben Burger und Chili Cheese Fries/Dogs wird es auch regionale Spezialitäten wie den badischen Döner geben.

Die Besucher dürfen sich auf kulinarische Besonderheiten freuen.
Die Besucher dürfen sich auf kulinarische Besonderheiten freuen. | Bild: Jäckle, Reiner

"Die Besucher dürfen sich auf eine kulinarische Weltreise freuen", verrät Markus Fetscher. Mit dabei ist unter anderem ein Foodtruck mit indischen Spezialitäten sowie einer mit ungarischen Langos oder "Homemade Cevapcici". Fetscher kommt ins Schwärmen, wenn er von besonderen Suppen und Schaschlik spricht. "Das hört sich erstmal ganz normal an, aber schmeckt einfach wahnsinnig gut."

Foodtrucks liegen im Trend

Foodtrucks liegen momentan sehr im Trend. Warum ist das so? "Da steckt einfach ganz viel Herzblut und Liebe drin. So eine Veranstaltung ist jung, frisch und dynamisch", sagt Markus Fetscher, der selbst französische Crêpes anbieten wird, denn das Dessert darf schließlich nicht fehlen. Dazu gehören auch belgische Waffeln und ein Mandelhäusle mit verschiedenen Süßigkeiten.

Foodtrucks sind gerade sehr beliebt.
Foodtrucks sind gerade sehr beliebt. | Bild: Jäckle, Reiner

Bei der Premiere dieses kulinarischen Gipfels stehen die Gaumenfreuden ganz oben auf der Prioritäten-Liste. Es gibt aber auch einiges für Auge und vor allem für die Ohren. Im Rahmenprogramm spielt am Sonntag die Band "Lay Out" aus Ravensburg. Weitere Programmpunkte sind momentan noch in Planung. Was es auf jeden Fall geben wird, ist ein Kinderkarussell für die kleinen Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Markt findet am Samstag, 25. August, und Sonntag, 25. August, statt. Dazu kommen zwölf Foodtrucks auf den Marktplatz. Los geht es an beiden Tagen jeweils um 12 Uhr. Am Samstag haben die Küchen bis 22 Uhr, am Sonntag bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.