Vorfreude auf den großen Laternenumzug herrschte bei den Kindern aller Kindergärten, der Grundschule und der Förderschule Markdorf schon vor dem Ereignis, denn viele waren mit dem Basteln von Laternen beschäftigt.

Elina trägt stolz ihre grüne Schildkröte

Wie Elina. Die Sechsjährige vom Kindergarten „Altes Schulhaus“ hatte eine grüne Schildkröte als Lichtträger, die sehr aufwendig mit Hilfe von Luftballon, Leim und mehreren Schichten Papier gefertigt wurde. Sie freute sich kurz vor dem Start am meisten „aufs Laterne laufen und singen, besonders das St.-Martin-Lied.“

Das könnte Sie auch interessieren

Emir hat eine Fledermaus-Laterne

Der siebenjährige Grundschüler Emir war stolz auf seine Riesenfledermaus, sein Lieblingstier, wie er sagte. Die Mama hatte ihm beim Basteln geholfen. Ganz gespannt war er auf das Spiel: „Wir sehen noch Pferde“, verkündete er mit leuchtenden Augen.

Kürbisgesicht, Blätter und bunte Punkte – der Phantasie der Laternenbastler waren keine Grenzen gesetzt.
Kürbisgesicht, Blätter und bunte Punkte – der Phantasie der Laternenbastler waren keine Grenzen gesetzt. | Bild: Christiane Keutner

Hunderte Kinder beim Umzug dabei

Hunderte Kinder liefen mit ihren Eltern singend von der Hauptstraße zum Marktplatz zum Martinsspiel mit Pferd und Feuer. Dort gab es auch warme Getränke.