Die Sorge von Gerhard Klank, die Erste Mannschaft könne ihren Platz in der Landesliga nicht halten, verstehen etliche Mitglieder nicht. Bei der Jahresversammlung im Vereinsheim appellierte der wiedergewählte Abteilungsleiter Fußball im SC Markdorf jedoch heftig an beide Teams, sich anzustrengen. Ebenso leidenschaftlich trat er für einen neuen Rasen und ein neues Vereinsheim ein: Das Dach ist undicht, die Heizung defekt, es mangelt an Umkleidekabinen und Duschen.

200 Jugendliche in elf Jugendmannschaften plus die Bambini werden von 30 Trainern und Betreuern begleitet. Jugendleiter Robert Schmid berichtete, bei der F-Jugend, jahrelang ein Sorgenkind, habe man jetzt ein gutes Team beieinander. Er erinnerte an die sportlichen Leistungen und Turniere, darunter erstmals den D-Jugend-Hallencup. Auch Integration leistet der SCM: Zwischen 15 und 20 jugendliche Flüchtlinge kicken im Verein mit.

Mit einem ausgeglichenen Kassenstand schloss Kassierer Markus Holzschuh seinen Bericht. 1100 Buchungen hatte er verzeichnet.

Dass der SCM auch internationalen Charakter hat, erwähnte Senioren-Obmann Christian Weber lächelnd: Bei den Alten Herren kicken Männer aus Kolumbien, Norwegen und Frankreich mit. Die Mannschaft nahm an je vier Turnieren draußen und drinnen teil, die Beteiligung am Training sei besser: Sogar bei minus 10 Grad seien 15 Mann auf dem Platz gewesen. Im laufenden Jahr werden die Alten Herren beim ältesten Hallenturnier der Welt in Pforzheim mitmachen. Weber lud 30- und 40-Jährige zum Mitspielen ein, um sich wieder an Turnieren beteiligen zu können. Er wünschte sich die Erneuerung von Kunstrasen und Vereinsheim: "Das kommt in die Jahre, die Stadt sollte etwas tun."

Umfangreicher war der Bericht von Gerhard Klank mit dem Part des verhinderten Schriftführers. Trotz des vielen Trainings benötige man die Aktiven, um die Feste und Veranstaltungen stemmen zu können, appellierte er an die Hilfsbereitschaft der Mitglieder. Bis auf das Narrentreffen konnten alle Veranstaltungen mit einem Plus abgehakt werden. Mit dem Markdorf-Cup, 2018 zum 30. Mal, könne man etwas zurückgeben, er habe auch eine enorme Außenwirkung.

Klank meinte zufrieden: "Die Abstiege sind verhindert worden. Das war echt klasse und ist auch wichtig für die Sponsoren." Auch sonst laufe es gut: "Markus Kieferle hat mit 50 Kindern überlebt, inzwischen betreuen fünf bis sieben Mann die F-Jugend." Während es bei den Jüngeren manchmal einen Aufnahmestopp gebe, lasse das Interesse bei den B- und A-Jugend-Spielern wegen anderweitigen Engagements nach. Klank beklagte kurzfristige Trainingsabsagen und staunte über ein Dutzend bis 20 Anrufe, um die Jungen zum Training zu animieren. Ziel sei, Spieler für die Erste und Zweite aus den eigenen Reihen zu rekrutieren.

Gelinge der Klassenerhalt, werde man die Spiele künftig im Livestream und in der Mediathek erleben können, verwies er auf ein Angebot eines TV-Unternehmens. Er hoffe bereits auf eine Aufzeichnung des Markdorf-Cups. Auch im Hinblick auf das Sponsoring müsse man Leistung einfordern. Noch in der Testversion ist die Markdorf-Cup-App mit Live-Ticker und stets aktualisiertem Ergebnis- und Tabellenstand.

Als "fast schon gefährlich" stufte Klank den lädierten Kunstrasen ein, den Fußballer wie Hockeyspieler nutzen. Ein Neuer ist in Planung; nur über die Art und Weise des Rasens sei man sich noch uneinig. Zwei Vorschläge seien kalkuliert und dem Gemeinderat vorgelegt worden; die Stadt habe Unterstützung signalisiert. Abschließend hob Gerhard Klank in seinen Dankesworten auch Stadionsprecher Ralf Blase hervor, der nach 18 Jahren aufhört.

Sportclub Markdorf

Die Abteilung Fußball im Sportclub Markdorf (SCM) hat 404 Mitglieder. Davon sind 90 aktive Herren, 200 Jugendliche und 110 passive Mitglieder. Weitere Abteilungen sind Tennis, Tischtennis und Freizeitsport.

  • Vorstand: Abteilungsleiter ist Gerhard Klank, Telefon 0 75 44/90 94 19; Schriftführer Andreas Bauer; Kassierer Markus Holzschuh; Jugendleiter Robert Schmid; stellvertretender Jugendleiter Uwe Schulz; Beisitzer für Feste Berti Müller, Markus Karg und Timo Bauscher; Kassenprüfer Christoph Kugler und Josef Diwisch.
  • Weitere Verantwortliche: Rainer Hartel (Jugendkoordinator), Andreas Bauer (Marketing und Kommunikation), Georg Winter (Spielausschuss).
  • Aktive Trainer: Bahadir Livgoecmen und Karsten Schulz.

Der Verein im Internet:http://www.sc-markdorf-1910.de