Zweimal im Jahr steht in Markdorf die Gesundheit ganz besonders im Fokus, nämlich dann, wenn das Stadtmarketing gemeinsam mit 35 Akteuren aus Vereinen, Dienstleistungen, Sport, Handel und Heilberufen zu den Gesundheitswochen einlädt. Bereits zum siebten Mal findet diese zweiwöchige Veranstaltung statt – laut Lucie Fieber, Geschäftsführerin von Markdorf Marketing, ein „Alleinstellungsmerkmal“, das die Stadt auszeichnet. 

100 Einzelveranstaltungen in zwei Wochen

Das Spezial-Thema vom 4. bis 17. November lautet Herz-Kreislauf. „Wir möchten einen Beitrag zur bundesweiten Aufklärungsaktion leisten, die im Rahmen den Herzwochen in November stattfinden“, teilt Saskia Friedrich-Rother, beim Stadtmarketing für die Gesundheitswochen zuständig, mit.

Rund 100 Einzelveranstaltungen werden in Markdorf in den zwei Wochen angeboten, die neu gewählte Apfelkönigin Julia Heimgartner aus Leimbach hat die Schirmherrschaft übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ich freue mich, dass das gegenseitige Miteinander so gut funktioniert“, sagt Sportwissenschaftlerin Katja Eberle, Initiatorin der Gesundheitswochen und Leiterin des Aktivbereiches im Wirthshof. Eberle sieht sich bei dem umfangreichen Angebot vor allem als Impulsgeber für ein selbstverantwortliches Leben. Die Resonanz auf die Kurse, die sie und ihr Team bei den Gesundheitswochen anbieten, falle sehr unterschiedlich, berichtet Eberle.

Herz-Kreislauf-Training an der frischen Luft: Gemeinsam mit Trainerin Katja Eberle können die Teilnehmer bei den Gesundheitswochen etwas für ihre Gesundheit tun.
Herz-Kreislauf-Training an der frischen Luft: Gemeinsam mit Trainerin Katja Eberle können die Teilnehmer bei den Gesundheitswochen etwas für ihre Gesundheit tun. | Bild: Thomas, Sebastian

Ulrich Gölzer findet da deutlichere Woche. Der Optikermeister lässt sich in seinem Geschäft immer spezielle Angebote für die Kunden einfallen. „Wir sind von Anfang dabei, die Resonanz lässt allerdings zu wünschen übrig“, so Gölzer. Nichtsdestotrotz möchte er die Veranstaltung weiter unterstützen.

Gesundheit, Sport und Bewegung

Stimmcoach Corinna Coors beteiligt sich zum ersten Mal mit einem Workshop. Ihr Fokus liegt auf der Stimmprävention. Sie möchte aufzeigen, welche Wirkung die Stimme in der Kommunikation hat. Katrin Raither ist nach einer Pause wieder bei den Gesundheitswochen dabei. „Es geht um Gesundheit, um Sport und um Bewegung“, sagt Raither.

Denn ohne Bewegung bewegt sich nichts. Aikido für Beweglichkeit und Wahrnehmungsfähigkeit, Fitness- und Wellness-Studio testen, YoungGo-Jumping mit kostenlosem Einstiegstraining, Nia-Schnupperangebot, Tanzen und Spezialangebote wie Zumba und Pilates, Schnupperstunde mit einem Herz-Kreislauftraining oder Reaktiv Walking wird mit dem Vortrag „Wie man seine Ausdauer verbessert“ abgerundet.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch die Ernährung spielt eine Rolle, denn nicht nur das Abnehmen sorgt für Entlastung von Herz und Kreislauf, sondern auch das Zubereiten von leichter Kost und artgerechte Ernährung für die Fitness tragen zu neuen Erkenntnissen bei.

Fünf Vorträge im Bildungszentrum

Am Ende der Gesundheitswochen werden am Freitag, 15. November, von 15 Uhr bis 18 Uhr, fünf Vorträge zum Thema „Herz-Kreislauf“ in der Bibliothek im Bildungszentrum gehalten.

 

Gesundheitswochen

Die Gesundheitswochen werden vom Stadtmarketing organisiert und gehen auf eine Initiative von Katja Eberle vom Wirthshof zurück. Die Gesundheitswochen finden zweimal im Jahr statt, im Frühjahr und im Herbst, und haben jeweils ein bestimmtes Thema. Der nächste Termin ist vom 9. bis 22. März 2020. Das Spezialthema wird „Stimme und Atmung“ sein.

Alle Termine im Internet:
http://www.markdorf-marketing.de