Die digitale Geschwindigkeitsanzeige in der Bussenstraße blinkt zumeist mit roten Ziffern auf, gefolgt von einem Symbol: ein Gesicht mit nach unten gezogenen Mundwinkeln. „Bei acht von zehn Fahrzeugen leuchtet dort eine Zahl oberhalb der 50 auf“, berichtet Isabell Scherg. Die Anwohnerin beobachtet seit über einem Jahr, dass die Bussenstraße "immer mehr zu einer Rennstrecke wird". Hinzu käme eine „besorgniserregende Parksituation“. Und tatsächlich: Die rechte Fahrbahn ist auf einer Länge von mehr als 200 Metern durch am Straßenrand parkende Fahrzeuge blockiert, die sich stadtauswärts von der Einmündung "Zur Burgstall" bis "Kirschgarten" erstrecken.

Das könnte Sie auch interessieren

„Hier wird beschleunigt, um vor dem Gegenverkehr an der Parkschlange vorbeizukommen“, sagt Isabell Scherg. Doch die zweifache Mutter macht sich Sorgen. Dabei denkt sie an die Schulkinder, die morgens zur Haltestelle laufen und dabei die Straße überqueren. Aber auch an ältere Menschen. Die Anwohner haben sich bereits Tricks einfallen lassen: versetztes Parken, um die Autofahrer zu einem Slalomkurs zu zwingen, durch den diese gezwungenermaßen abbremsen müssen. Denn trotz erfolgter Hinweise fanden nach dem Wissen von selbstständigen Übersetzerin im problematischen Bereich noch keine Radarkontrollen statt.

"Bei uns melden sich immer wieder Anwohner, die uns darauf aufmerksam machen", sagt Jürgen Hess, Leiter des städtischen Ordnungsamts. Allerdings seien weder die Stadt noch das Landratsamt als zuständige Straßenverkehrsbehörde untätig geblieben. "Entsprechende Geschwindigkeitsmessungen auf Höhe des Kindergartens brachten uns Ergebnisse, die sich in einem normalen Bereich bewegen", berichtet Hess. Für Isabell Scherg ist dies nicht zufriedenstellend. "Im oberen Bereich wäre es interessant", meint die Anwohnerin. Im unteren Bereich hat das Landratsamt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h geprüft – und abgelehnt. "Wir Anwohner möchten bei uns gar kein Tempo 30, sondern wären mit regelmäßigen Kontrollen schon zufrieden", ärgert sich Scherg.

Das könnte Sie auch interessieren