Händler, Gastronomen, Dienstleister, Vereine und Heilpraktiker stehen bereits in den Startlöchern: Zum zweiten Mal in diesem Jahr finden die Markdorfer Gesundheitswochen statt. Vom kommenden Montag, 6. November, bis Sonntag, 19. November, stehen Vorträge, Workshops, Probierangebote und Rabattaktionen rund um das Thema Gesundheit auf dem Programm. "Markdorf ist für das Thema Gesundheit prädestiniert, da sich hier zahlreiche Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten um Ihr Wohl kümmern", sagt Lucie Fieber, Geschäftsführerin von Markdorf Marketing. Das Angebot für den Erhalt der Gesundheit in Markdorf sei groß. In der Broschüre zu den Markdorfer Gesundheitswochen sind Sport- und Wandervereine, Fitnesscenter, Sportgeschäfte, Dienstleister mit gesundheitsfördernden Maßnahmen sowie Apotheken, Optiker, Hörgeräteakustiker und Kosmetik aufgelistet. Mehr als 80 Aktionen und Schnupperangebote zu den Themen Ernährung, Prävention und Sport können getestet werden. Viele der Programmpunkte sind kostenlos oder werden während der Gesundheitswochen zu einem Sonderpreis angeboten.

"Die Gesundheitswochen gehen auf eine Initiative von uns zurück", sagt Katja Eberle vom Campingplatz und Hotel Wirthshof. 2015 hatte die Betreiberfamilie dem Thema Gesundheit erstmals eine ganze Woche gewidmet. Dann stiegen die Vereine – zunächst der Turnverein und die Tennisschule – sowie anschließend Markdorf Marketing ein. "Wir haben uns bewusst für März und November entschieden", erklärt Eberle. Der März sei der Monat, um die Frühlingsgeister zu erwecken. Im November gehe es darum, sich zurückzubesinnen, achtsam zu sein.

Für viele ist es eine Zeit des Fastens. Außerdem gibt es im März und November im Allgemeinen weniger Veranstaltungen in der Region. "Wir wollten einen Anreiz schaffen", erinnert sich Katja Eberle – für Einheimische und Kurzeittouristen, nach Markdorf zu kommen. Im Wirthshof wird es täglich bis zu acht Programmpunkte geben. In der Broschüre zu den Gesundheitswochen ist allerdings nur ein Bruchteil davon veröffentlicht. Eberle empfiehlt daher, zusätzlich einen Blick auf die Internetseiten der Anbieter zu werfen, wo es bei einigen noch viele weitere Programmpunkte gibt. Meist ist eine Anmeldung für die Kurse und Vorträge notwendig. Eberle sagt, dass die Vorträge im Hotel bei den Besuchern zum Beispiel besonders beliebt sind. Gleich am Montag, 20 Uhr, geht es um die Körperhaltung.

Mehrere Anbieter sind neu bei den Gesundheitswochen dabei: der Hörgeräteakustiker Hörtec Hörsysteme mit einem Hörtest, das Sanitätshaus Kley mit einem Venencheck, die neu eröffnete Hofschenke vom Wirthshof, der DRK-Ortsverein, die Praxis für energetische Anwendungen Hornung, die Heilpraktikerinnen Melanie Hötten und Sabine Radermacher sowie die Seniorenbetreuung 2gether und der Mediziner Horst Schöll. Die Markdorfer Yoga-Lehrer ermöglichen am Sonntag, 19. November, Einblicke in die Welt des Yogas. Gedacht ist der erstmals stattfindende Yoga-Tag für Anfänger und Geübte. Trainiert wird bei den Gesundheitswochen alleine oder in der Gruppe. Vom Schnuppertraining im Fitnessstudio über das Tanzen im Jazzy Hip-Hop-Kurs bis hin zur Herrengymnastik stehen die verschiedensten sportlichen Aktivitäten an.

Das Schnuppertennis bei der Head Tennisacademy Markdorf-Bodensee gibt es auch für Kinder. An Männer richtet sich das Angebot der Herren-Gymnastikgruppe Ittendorf. Vorsitzender Peter Zachmann verspricht zwei Monate kostenloses Training für über 50-Jährige. Die Termine sind mittwochs um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Ittendorf. "Es handelt sich um eine ganz normale Gymnastikstunde unter erfahrener Anleitung", sagt Zachmann. Eine Sportlehrerin und eine Physiotherapeutin leiten die Männer abwechselnd an. Die Geselligkeit bei gemeinsamen Ausflügen und Besichtigungen ist den Sportlern ebenfalls wichtig. Die Gesundheitswochen verbessern also nicht nur das Wohlbefinden, sondern ermöglichen genauso Kontakte mit Gleichgesinnten.

Das Programm

Auch zu den zweiten Markdorfer Gesundheitswochen in diesem Jahr wurde eine Broschüre herausgegeben. Auf mehr als 50 Seiten stellen die Händler, Gastronomen, Dienstleister, Vereine und Heilpraktiker ihre Angebote vor. Auf den hinteren Seiten sind alle Termine der nächsten zwei Wochen zu einer Übersicht zusammengefasst. Die Broschüre liegt unter anderem im Rathaus, bei Markdorf Marketing, in der Volksbank, Panda-Apotheke und Buchhandlung Wälischmiller aus. Im Internet kann sie unter www.markdorf-marketing.de heruntergeladen werden.