All die Farben im Frühling – einfach herrlich! Warum nicht mal selbst den Pinsel schwingen und die Gartendeko selbst machen? Die Männer können sich beim Sägen austoben, während die Kinder ihre größte Freude beim Schmirgeln und Anmalen finden. Einfach frei Hand oder mit Vorlage das gewünschte Motiv aufmalen, aussägen und abschleifen. Neben Ostermotiven bieten sich Blumen, Schmetterlinge oder Vögel an. Mit wetterbeständigem Lack überstreichen und mit einem Metallstab versehen. (Tipp von Nicole Burkhart)

Eierlikör als Ostergetränk

Bei Landfrau Sonja Geray laufen 70 eierlegende Hühner über den Hof. „Diesmal habe ich mich zu Ostern an die Herstellung von Eierlikör ran gewagt, als kleine Aufmerksamkeit für meine Freunde, Familie und treuesten Kunden“, so die Hühnerliebhaberin.

Sonja Geray verrät das Rezept für einen leckeren Eierlikör.
Sonja Geray verrät das Rezept für einen leckeren Eierlikör. | Bild: Kerstin Oettle

Das Rezept: 9 Eigelb, 200 gr Zucker, 1/4 l Sahne, 1/4 l Korn (40 Prozent) und 1 Päckchen Vanillezucker mit dem Schneebesen über dem heißen Wasserbad 6 min dickcremig aufschlagen und in Flaschen abfüllen, fertig ist das Ostergetränk. (Tipp von Kerstin Oettle)

Ran an den Lappen

Der Frühling ist da – der ideale Zeitpunkt, um das Fahrrad aus dem Keller zu holen und wieder auf Vordermann zu bringen. Reifen aufgepumpt? Kette geölt? Verkehrssicherer Zustand (Beleuchtung, Reflektoren, Klingel, Bremsen)? Zu guter Letzt das Fahrrad auf Hochglanz geputzt?

Nicole Burkhart macht ihr Fahrrad für die Saison fit.
Nicole Burkhart macht ihr Fahrrad für die Saison fit. | Bild: Christian Burkhart

Dann sind Sie bereit für die Saison 2019: Schwingen Sie sich doch direkt auf den Sattel und erkunden Sie die nahe Umgebung. In der Tourist-Information gibt es eine Radkarte mit Tipps anderer Einheimischer. (Tipp von Nicole Burkhart)

Panoramablick genießen

Das Kraxeln kann man getrost Messner, Trenker und Co. überlassen. Trotzdem lohnt es sich, in der Bodensee-Region möglichst hohe Punkte aufzusuchen. Allein oder zu zweit lässt sich dort der Ausblick in die Landschaft genießen.

Aussicht genießen auf den See und die Berge.
Aussicht genießen auf den See und die Berge. | Bild: Jörg Büsche

Und noch ein Tipp, der nicht bloß an Ostern gilt: je weniger vom Weg nach oben mit dem eigenen Auto oder Motorrad und um so mehr davon zu Fuß oder dem Velo zurückgelegt wird, desto gesünder – und umweltverträglicher – ist solches Panorama-Betrachten. (Tipp von Jörg Büsche)

Spaziergang zum Gehrenbergturm

Der 30 Meter hohe Gehrenbergturm mit Ausblick über das Linzgau und den Bodensee ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Nach dem Start an einer der vielen Startmöglichkeiten, wie zum Beispiel der Parkplatz Vogelsang in Möggenweiler, geht es los.

Spaziergang zum Gehrenbergturm.
Spaziergang zum Gehrenbergturm. | Bild: Lea-Marie Pollini

Über einen gut ausgeschilderten Weg läuft man am historischen Wasserspeicher vorbei, über einige kleine Aussichtspunkte bis hin zum Ziel. Großer Spaß für die ganze Familie. Kostenlos und ohne Anmeldung oder Reservierung. (Tipp von Lea-Marie Pollini)

Das könnte Sie auch interessieren

Hinauf in luftige Höhen

Der Abenteuerpark Immenstaad verspricht Spaß und Spannung, auch für die Kleinen, wie der vierjährige Tim beweist. Nervenkitzel für die Großen ist in den höheren Kletterparcours garantiert. Feste Schuhe und eine wetterfeste Jacke einpacken. Zeckenspray nicht vergessen und schon kann‘s losgehen!

Klettern im Abenteuerpark Immenstaad.
Klettern im Abenteuerpark Immenstaad. | Bild: Münzer, Gabriele

Nach der Ostereiersuche geht es rauf bis in luftige Höhen. Hinterher gibt es zur Belohnung leckere Schoko-Eier. Öffnungszeiten in den Osterferien: täglich 10 bis 19 Uhr, Tel. 0 75 45/9 49 4662. (Tipp von Gabriele Münzer)

Wandern mit Eseln

Die Natur erleben, traumhafte Ausblicke genießen und die innere Ruhe finden: Bei einer geführten Eselwanderung mit Bonnie Uttenweiler auf dem Höchsten im Deggenhauseral können die Teilnehmer entspannen und Kraft für Neues tanken. Denn das Tempo der meist zweistündigen Tour bestimmt der Esel.

Eselwanderung im Deggenhausertal.
Eselwanderung im Deggenhausertal. | Bild: Wolf-Dieter Guip

Eine Anmeldung ist spätestens zwei Tage vor dem gewünschten Termin erforderlich per SMS/WhatsApp unter Tel. 01 51/18 68 84 74 oder per Mail an Bobakuste@gmail.com. (Tipp von Wolf-Dieter Guip)

Waldbaden für Familien

Die Natur mit allen Sinnen erlebbar und begreifbar machen möchte Conny Rick mit dieser Osterferien-Aktion. Es geht bei diesem zweistündigen Waldspaziergang um die verborgenen Dinge, die nicht sofort ins Auge springen.

Waldbaden mit Cornelia Rick.
Waldbaden mit Cornelia Rick. | Bild: Silke Magino

Es geht um das Begreifen der kleinen Wunder am Wegesrand ebenso wie das Bestaunen großer Zusammenhänge. Anmeldung unter Tel. 01 79/5 23 17 56. Termin: 25. April, 10 bis 12 Uhr, 21 Euro pro Familie. Treffpunkt wird bei Anmeldung angegeben. (Tipp von Helga Stützenberger)

Das könnte Sie auch interessieren

Karaoke singen

Egal ob an regnerischen Ferientagen oder auf öden Familienfeiern, mit einer Runde Karaoke singen, verbessert sich die Stimmung. Wenn Klassiker wie „Mamma Mia“ oder saisonale Hits wie „Stups der kleine Osterhase“ geschmettert werden, kann keine schlechte Laune aufkommen.

Karaoke singen als Schlecht-Wetter-Alternative.
Karaoke singen als Schlecht-Wetter-Alternative. | Bild: Jörg Büsche

Im Internet finden sich zahlreiche Karaoke-Videos. Deoflaschen oder Kochlöffel eignen sich als Mikrofonersatz. Wer seine Darbietung ernst nimmt, kann sich in die passende Bühnenkluft werfen. (Tipp von Angelina Sortino)

Spaziergang an der "Rutsche"

Ostereier sollte man hier keine verstecken. Im Eifer des Suchens könnte das sonst ein böses Ende nehmen. Für einen Spaziergang eignet sich die „Rutsche“ am Gehrenberg trotzdem.

Vorsicht an der "Rutsche" am Gehrenberg.
Vorsicht an der "Rutsche" am Gehrenberg. | Bild: Jörg Büsche

Seit 1911, so wird vermutet, klafft hier ein Hangabriss, der wahrscheinlich auf ein Erdbeben zurückzuführen ist. Dass es hier weiter rutscht, lässt etwas schaudern und erhöht den wild-romantischen Reiz dieses Aussichtspunktes am Rande des Bergsturzes, von dem aus eine schöne Sicht besteht. (Tipp von Jörg Büsche)

Geschichte erleben im Traktormuseum

Bei einem Rundgang durch das Museum "Auto & Traktor" in Uhldingen-Mühlhofen erlebt die Familie eine faszinierende Zeitreise durch 100 Jahre Stadt- und Landleben.

Das Auto- und Traktormuseum in Uhldingen-Mühlhofen.
Das Auto- und Traktormuseum in Uhldingen-Mühlhofen. | Bild: Michael Gunz PhotoVideoImageedit

Die Traktorenhistorie mit seltenen Exponanten und Modellen ist zu sehen. Kinder dürfen mit Trettraktoren durch die Ausstellung düsen. Außerdem sind für Kinder diverse interaktive Exponate vorhanden. Das Museum ist an Ostertagen täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet, ein Familienticket kostet 22 Euro. (Tipp von Stefanie Nosswitz)

Tiere beobachten im Ried

Es müssen durchaus nicht immerzu Osterhasen sein. Beim Spaziergang freuen sich insbesondere kleinere Kinder grundsätzlich, wenn sie Tiere beobachten können. Große Attraktivität besitzen deshalb auch Kühe, gleich ob bunt oder schwarz-weiß gefleckt. Doch sollten sich Eltern schon im Vorhinein mit der Frage befassen, warum die Rinder Marken an den Ohren tragen?

Tiere beobachten im Hepbacher-Leimbacher Ried.
Tiere beobachten im Hepbacher-Leimbacher Ried. | Bild: Jörg Büsche

Sie dienen der Identifikation, sind quasi das Nummernschild der Kuh. Der Rest findet sich in den einschlägigen Internet-Enzyklopädien. Mit eben solchen Ohrmarken sind übrigens auch die Heck-Heckrinder im Hepbach-Leimbacher Ried markiert, die zu besuchen sich ebenfalls immer lohnt. (Tipp von Jörg Büsche)

Entspannen in der Therme

Wer während den Osterferien einfach mal entspannen oder sich eine kleine Auszeit zu zweit gönnen möchte, kann in der Überlinger Bodensee-Therme vorbeischauen. Verschiedene Saunen und Wellnessangebote sorgen neben den Schwimmmöglichkeiten für ein vielfältiges Angebot.

Spaß und Entspannung in der Bodensee-Therme Überlingen.
Spaß und Entspannung in der Bodensee-Therme Überlingen. | Bild: Bodensee-Therme Überlingen

Von Mittwoch, 24. April, bis Sonntag, 28. April, wird es außerdem einen schwimmenden Hindernisparcours geben. Öffnungszeiten und Preise während den Osterferien sind regulär.Informationen im Internet: www.bodensee-therme.de. (Tipp von Julian Singler)

Zeitreise ins frühe Mittelalter

Für Abenteuerlustige und Geschichtsinteressierte bietet die karolingische Klosterbaustelle "Campus Galli" bei Meßkirch eine einzigartige Zeitreise. Handwerker und Ehrenamtliche schaffen mit den Mitteln des 9. Jahrhunderts ein Kloster auf Grundlage des St.Galler Klosterplans, der vor rund 1200 Jahren auf der Insel Reichenau gezeichnet wurde.

Immer einen Besuch wert: Campus Galli
Immer einen Besuch wert: Campus Galli | Bild: Alexander Hamann, Campus Galli

Entlang eines Rundwegs kann man Werkstätten besichtigen und den Handwerkern bei der Arbeit zuschauen. Geöffnet ist von 10 bis 18 Uhr. Informationen im Internet: www.campus-galli.de. (Tipp von Jan Manuel Hess)

Das könnte Sie auch interessieren